Tri­ath­lon in Rhein­stet­ten

Über 250 Ein­zel­star­ter so­wie 50 Staf­fel­mann­schaf­ten sind da­bei

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - SO

Bei der zwölf­ten Auf­la­ge des Rhein­stet­ten Tri­ath­lons wer­den heu­te über 250 Ein­zel­star­ter, dar­un­ter Fi­nis­her des Iron­man Ha­waii, so­wie 50 Staf­fel­mann­schaf­ten am west­li­chen See­ufer des Epp­le­sees an den Start ge­hen. Um 10 Uhr gibt Rhein­stet­tens Ober­bür­ger­meis­ter Sebastian Schrempp den Start­schuss – be­vor auch er sich in die Flu­ten stürzt. Zu­nächst müs­sen 400 Me­ter vom west­li­chen zum öst­li­chen See­ufer ge­schwom­men und an­schlie­ßend 17 Ki­lo­me­ter mit dem Rad – über­wie­gend rund um das Mes­se­ge­län­de, auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Bun­des­stra­ße 36 und Mes­se­krei­sel, be­wäl­tigt wer­den. Den Ab­schluss bil­det der Fünf-Ki­lo­me­ter-Lauf. Vom Hal­len­bad Forch­heim geht es über die Vo­ge­sen­stra­ße in den Rhein­au­en­wald. Und am En­de war­tet der be­rüch­tig­te „Schwei­ne­bu­ckel“, ein kur­zer und hef­ti­ger An­stieg, be­kannt vom Forch­hei­mer Sil­ves­ter­lauf. Die Zu­schau­er er­war­tet an den ein­ge­rich­te­ten „Hot- spots“am Epp­le­see, dem Wech­sel­be­reich am Hal­len­bad, so­wie im Ziel­be­reich die fach­kun­di­ge Mo­de­ra­ti­on durch den lang­jäh­rig Sport­re­por­ter He­ri­bert Haas. In­ner­halb von nur drei Mi­nu­ten wa­ren im Fe­bru­ar al­le Ein­zel­start­plät­ze für die­se Kon­kur­renz rest­los aus­ge­bucht; laut Or­ga­ni­sa­ti­ons­team der Sport­freun­de Forch­heim so schnell wie noch nie. Zum zwei­ten Mal wird der „Rhein­stet­ten Ju­gend­tri­ath­lon“aus­ge­tra­gen. Auf ver­kürz­ter Stre­cke kön­nen die 40 Teil­neh­mer im Al­ter zwi­schen 15 und 17 Jah­ren dann ab 10.40 Uhr Tri­ath­lon-Luft schnup­pern.

Start­schuss heu­te um 10 Uhr am Epp­le­see

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.