Was wa­ren Ih­re schöns­ten Fe­ri­en?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL - Er/Fo­tos: Fa­b­ry

„Prä­gend war mei­ne In­ter­rail-Zug­rei­se durch Sü­d­eu­ro­pa“, er­zählt Til­man Schalk (51), Ar­chi­tekt aus Stutt­gart. „Da­mals war ich 20 Jah­re alt. Wir wa­ren zu zweit un­ter­wegs und hat­ten vor­her nichts ge­bucht. In die­sen vier Wo­chen ha­ben wir al­les spon­tan ent­schie­den. Wir sind bis nach Ma­rok­ko ge­kom­men.“ „Prag ist mir in bes­ter Er­in­ne­rung ge­blie­ben“, ant­wor­tet Micha­el Wer­ling (59), An­ge­stell­ter in Karls­ru­he aus Jock­grim. „Ich bin ein gro­ßer St­ab­hoch­sprun­gFan. Als in mei­ner Lieb­lings­stadt 2015 die Leichtathletik-Hal­le­n­eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten aus­ge­tra­gen wur­den, war das schon et­was ganz Be­son­de­res.“ „Mein hal­bes Jahr in Bra­si­li­en“, sagt Se­li­na Kart­häu­ser (22), Stu­den­tin aus Karls­ru­he. „Das war kein klas­si­scher Ur­laub: Ich ha­be als Deutsch­leh­re­rin ge­ar­bei­tet und bin auch viel ge­reist. Im Nord­os­ten in Ma­r­an­hão fin­det man so­gar ei­ne Wüs­te. In der rie­si­gen Dü­nen­land­schaft gibt es auch La­gu­nen.“ „Es ist schwer, sich auf et­was Be­stimm­tes fest­zu­le­gen“, be­tont Wolf­gang Zink (60), Pen­sio­när aus Dur­mers­heim. „Toll fand ich un­se­re Au­to­rei­se durch den Wes­ten der USA mit Ka­li­for­ni­en, Ari­zo­na und Ne­va­da – Zwi­schen­stopp in Las Ve­gas in­klu­si­ve. Schön war aber auch der Ruck­sa­ck­ur­laub in Thai­land.“ „Das war auf Te­ne­rif­fa“, sagt Lau­ra Schu­ma­cher (21), Zahn­me­di­zi­ni­sche Fachangestellte aus Nie­derot­ter­bach. „Bei ei­ner Ka­ta­ma­ranTour ha­be ich so­gar Del­fi­ne im Meer ge­se­hen. Ein ech­tes High­light! Auch die Wan­de­rung auf den Tei­de, den höchs­ten Berg Spa­ni­ens, ist mir in gu­ter Er­in­ne­rung ge­blie­ben.“ „Das war in Tu­ne­si­en“, meint Ga­b­rie­le Daib (68), Rent­ne­rin aus Karls­ru­he. „Mein Mann ist dort ge­bo­ren. Wir ha­ben oft sei­ne Fa­mi­lie be­sucht und wur­den je­des Mal herz­lich emp­fan­gen und voll ins Le­ben in­te­griert. Mo­men­tan geht es ge­sund­heit­lich nicht, aber wir wür­den gern wie­der­kom­men.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.