Zel­ti­val geht in die letz­te Wo­che

Jazz, Blues, Pop: Für je­den ist et­was da­bei

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - SO SO hw SO

End­spurt beim Karls­ru­her Zel­ti­val: Be­vor sich das Toll­haus-Team in die Som­mer­pau­se ver­ab­schie­det, geht es in die­ser Wo­che noch ein­mal rund auf dem Ge­län­de im Al­ten Schlacht­hof. Heu­te um 20.30 Uhr gas­tiert Nils Land­gren, mor­gen um 20.30 Uhr geht es wei­ter mit Blick Bas­sy. In ei­ner poe­ti­schen Mi­schung aus tra­di­tio­nel­ler Mu­sik sei­ner Hei­mat Ka­me­run und dem Mis­sis­sip­pi-Blues er­zählt Blick Bas­sy in sei­ner Mut­ter­spra­che Bas­sa Ge­schich­ten über die Land­flucht in sei­ner

Am Di­ens­tag kommt Ab­dul­lah Ibra­him

Hei­mat, von der Su­che nach der ei­ge­nen afri­ka­ni­schen Ge­schich­te, von sei­ner Kind­heit und von der Lie­be. Sei­ne au­ßer­ge­wöhn­li­che Stim­me wird von Cel­lo und Po­sau­ne be­glei­tet. Bas­sy selbst spielt mit sei­nen ma­gi­schen Fin­gern die Akus­tik­gi­tar­re oder das Ban­jo. Ein Hö­he­punkt des Fes­ti­vals dürf­te dann am Di­ens­tag, 1. Au­gust, 20.30 Uhr, der Auf­tritt von Ab­dul­lah Ibra­him & Eka­ya wer­den. Er sei der „Mo­zart Süd­afri­kas“, pries Nel­son Man­de­la einst den Pia­nis­ten und Band­lea­der Ab­dul­lah Ibra­him. Sei­ne Kom­po­si­ti­on „Man­nen­berg“war die in­of­fi­zi­el­le Hym­ne der An­tia­part­heid-Be­we­gung in sei­nem Hei­mat­land. Deut­schen Pop gibt es am Mitt­woch, 2. Au­gust, um 20.30 Uhr, wenn die Band „Die höchs­te Ei­sen­bahn“ih­re luf­ti­gen Songs prä­sen­tiert. Wei­te­re Kon­zer­te gibt es mit den Lu­cky Chops (Don­ners­tag, 3. Au­gust, 20.30 Uhr), mit dem nie­der­län­di­schen Pia­nis­ten und Key­boar­der Jas­per van’t Hof (Frei­tag, 4. Au­gust, 20.30 Uhr) und mit der Race Hor­se Com­pa­ny am Sams­tag, 5. Au­gust, 15 Uhr. Coun­try für Leu­te, die Coun­try-Mu­sik ei­gent­lich nicht mö­gen, und me­lan­cho­li­sche Lie­bes­lie­der in Ci­ne­ma­scope über die Lie­be ver­eint das Al­ter­na­ti­ve-Dou­ble­fea­ture mit dem ame­ri­ka­ni­schen Al­ter­na­ti­ve-Coun­try­or­ches­ter Lambchop um Mas­ter­mind Kurt Wa­gner und der deut­schen Band Get Well Soon um Band­kopf Kon­stan­tin Grop­per am Sams­tag, 5. Au­gust, 20 Uhr. Zel­ti­val-Fi­na­le ist am Sonn­tag, 6. Au­gust. Um 15 Uhr gibt es er­neut die Race Hor­se Com­pa­ny und um 20 Uhr ei­ne Glo­bal Groo­ve und Rock Fan­dan­go Dou­ble Night mit Fu­el Fan­dan­go und Nu­biyan Twist.

Volks­tanz- und In­te­gra­ti­ons­grup­pen aus ganz Ba­den-Würt­tem­berg prä­sen­tie­ren heu­te auf ver­schie­de­nen Büh­nen und Plät­zen der Gar­ten­schau ihr Kön­nen. In schö­nen Trach­ten zei­gen sie über­lie­fer­te Volks­tän­ze aus ver­schie­de­nen deut­schen und eu­ro­päi­schen Re­gio­nen. Der Folk­lo­re-Tag der DJO (Deut­sche Ju­gend in Eu­ro­pa) mit Tanz und Mu­sik ver­spricht ei­nen bun­ten, ab­wechs­lungs­rei­chen und un­ter­halt­sa­men Tag auf der Gar­ten­schau für Groß und Klein, Jung und Alt.

Ei­nes der High­lights im Dur­la­cher Ver­an­stal­tungs­ka­len­der war bis 2015 das Open-Air „Klas­sik am Turm“, das je­des Jahr Be­su­cher aus der gan­zen Re­gi­on in die Mark­gra­fen­stadt lock­te. 1996 an­läss­lich der 800-Jahr- Fei­er ent­stan­den, zeig­ten hier auf der gro­ßen Wie­se hin­ter dem Turm jun­ge Ta­len­te, aber auch re­nom­mier­te Künst­ler

Wei­te­re Tipps in den BNN und im ABB

das brei­te Spek­trum klas­si­scher Mu­sik bei frei­em Ein­tritt. Nach ei­nem Jahr Pau­se hat die „AR­GE“das Kon­zept über­ar­bei­tet und prä­sen­tiert nun 2017 „Live am Turm“un­ter dem Mot­to „Jazz, Rock & mehr“auf dem Dur­la­cher Haus­berg. Die Be­wir­tung über­nimmt die Vil­la Ham­mer­schmie­de. Das Pro­gramm geht heu­te von 10 bis 23 Uhr. Wei­te­re In­fos auf www.dur­la­cher.de/live.

er­le­ben die Gäs­te des Ran­tas­tic Som­mer­spe­cials heu­te ei­nen Meis­ter sei­nes Fa­ches. Er prä­sen­tiert sein preis­ge­krön­tes Pro­gramm “Ge­heim­witz­voll“. Be­ginn 19 Uhr, Ein­lass 17.30 Uhr im Ran­tas­tic, Aschmatt­stra­ße 2, Ba­den-Ba­den (Hau­e­n­e­ber­stein).

Ein Abend im Schloss­gar­ten, die far­ben­präch­tig an­ge­strahl­te Fas­sa­de der eins­ti­gen fürst­bi­schöf­li­chen Ba­rock­re­si­denz, all dies un­ter­legt mit den Klän­gen aus­ge­such­ter Wer­ke der Klas­sik – dies ist die Mi­schung, die be­reits seit vie­len Jah­ren die Be­su­cher des Bruch­sa­ler Klas­si­kOpen-Air ein ums an­de­re Mal be­geis­tert. Heu­te um 20 Uhr knüp­fen das Bruch­sa­ler Ba­rock­en­sem­ble und der Män­ner­chor des Land­kreis-Pro­jekt­cho­res Karls­ru­he un­ter der Lei­tung von Jo­hann J. Bei­chel an die­se Tra­di­ti­on an. Im Mit­tel­punkt ste­hen Ou­ver­tü­ren, Ari­en und Chö­re aus Lud­wig van Beet­ho­vens be­kann­ten Wer­ken „Die Wei­he des Hau­ses“und „Fi­de­lio“. „Die Ent­ste­hung der Au­to­mo­bil­in­dus­trie Mit­tel­ba­den – Von Berg­manns In­dus­trie­wer­ken bis Mer­ce­des Benz“ist das The­ma des nächs­ten Vor­tra­ges mit dem Re­fe­ren­ten Mar­tin Wal­ter, Kreis­ar­chi­var aus Ras­tatt, zu dem die Ge­schichts­freun­de Kapp­ler­tal am Don­ners­tag, dem 3. Au­gust 2017 um 19.30 Uhr in die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Wal­dulm (Wein­stra­ße 37) ein­la­den. Die Ge­schich­te der Au­to­mo­bil­in­dus­trie in Mit­tel­ba­den be­ginnt 1895 mit der Auf­nah­me der Au­to­mo­bil­pro­duk­ti­on der Fir­ma Berg­mann und geht 1905 wei­ter mit den fan­tas­ti­schen Ent­wick­lun­gen der Nach­fol­ge­fir­ma der Süd­deut­schen Au­to­mo­bil­fa­brik Gag­ge­nau. Die Süd­deut­sche wird 1907 von Benz und Co in Mann­heim über­nom­men. Zum 1. Ja­nu­ar 1911 er­folg­te die Um­be­nen­nung in „Benz­wer­ke Gag­ge­nau“. Die bei­den Schwarz­wäl­der Na­tur­parks la­den am Sonn­tag, 6. Au­gust, von 9 bis 14 Uhr, wie­der zum tra­di­tio­nel­len „Brunch auf dem Bau­ern­hof“ein. Ins­ge­samt 41 Hö­fe aus dem Na­tur­park Süd­schwarz­wald und dem Na­tur­park Schwarz­wald Mit­te/Nord öff­nen ih­re To­re und bie­ten ein reich­hal­ti­ges Früh­stücks­buf­fet mit re­gio­na­len Spe­zia­li­tä­ten. Von Strau­ben­hardt im Nor­den bis Kan­dern im Sü­den wird ein reich­hal­ti­ges Buf­fet in länd­li­cher At­mo­sphä­re ge­bo­ten – mit haus­ge­mach­ter Mar­me­la­de, Ei­ern di­rekt vom Hof, frisch ge­ba­cke­nem Brot, Wild­schwein­bra­ten und vie­lem mehr. Zu­dem gibt es Hof­füh­run­gen und Ak­tio­nen für Kin­der.

Das fünf­köp­fi­ge New Yor­ker Blas­or­ches­ter Lu­cky Chops ver­bin­det am Don­ners­tag beim Zel­ti­val mü­he­los die Ener­gie ei­ner Rock­band mit der Tanz­bar­keit ei­nes Elec­tro­nic-Dan­ce-Mu­sic-DJs. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.