Sonn­tags-Cock­tail

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Wetter - Avs/AFP

(61) hat ge­hei­ra­tet. Em­me­rich ha­be be­reits am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de sei­nem Part­ner Ger­ar­do Omar So­to das Ja­wort ge­ge­ben, be­stä­tig­te die As­sis­ten­tin des Re­gis­seurs. Das Paar ha­be in Los Angeles am 22. Ju­li (Orts­zeit) „um­ringt von en­gen Freun­den und Fa­mi­li­en­mit­glie­dern“bei ei­ner klei­nen Fei­er ge­hei­ra­tet. Der ge­bür­ti­ge Stutt­gar­ter Em­me­rich ar­bei­tet seit Jahr­zehn­ten in Hol­ly­wood als Re­gis­seur, Pro­du­zent und Dreh­buch­au­tor. Be­kannt wur­de er vor al­lem mit Fil­men wie „In­de­pen­dence Day“, „God­zil­la“oder „The Day Af­ter To­mor­row“.

hat­te als Schü­ler schlech­te No­ten im Kunst­un­ter­richt. Er ha­be sich nie mit sei­nem Leh­rer ei­ni­gen kön­nen, sag­te der 70-Jäh­ri­ge der „Neu­en Os­na­brü­cker Zei­tung“. „Wenn es hieß, wir ma­len jetzt ei­nen Wald, und je­mand ei­nen Schwamm nahm und mit grü­ner Far­be rum­tupf­te, gab’s ei­ne Eins“, sag­te St­ein. Wenn er selbst Bäu­me, Pil­ze und ein Eich­hörn­chen ge­zeich­net ha­be, „war die Sechs pro­gram­miert“. St­ein ist für sei­ne sar­kas­ti­schen Zeich­nun­gen mit Sprech­bla­sen von Men­schen und Tie­ren be­kannt. Der Car­too­nist lässt aber lie­ber den Stift spre­chen, als sich selbst groß in der Öf­fent­lich­keit zu zei­gen: „Ich ha­be mei­ner Agen­tin seit 20 Jah­ren strik­tes Fern­seh­ver­bot er­teilt, und ich will auch gar nicht wis­sen, wer da an­fragt.“Es müs­se „furcht­bar sein“, so be­kannt zu sein wie Boris Be­cker und „nicht ein­mal ei­ne Brat­wurst essen“zu kön­nen, oh­ne fo­to­gra­fiert zu wer­den.

Ein Re­kord­ver­such in Pforz­heim ist am Frei­tag­abend ziem­lich deut­lich ge­schei­tert. Min­des­tens 909 Frau­en in Braut­klei­dern hät­ten sich zu­sam­men­fin­den müs­sen, um wie ge­plant ins Guin­ness-Buch zu kom­men. Statt­des­sen wa­ren es nach Ver­an­stal­ter­an­ga­ben nur rund 400. „Lei­der“, sag­te Or­ga­ni­sa­tor Ben Epp­le. Da­bei durf­ten so­gar un­ver­hei­ra­te­te Frau­en in hel­len Klei­dern mit­ge­zählt wer­den. Be­glei­tet wur­de die Ver­an­stal­tung mit dem Na­men „Nacht der 1001. Braut“von Show und Mu­sik. Pforz­heim fei­ert in die­sem Jahr das Ju­bi­lä­um „250 Jahre Gold­stadt“.

will ein zwei­tes Lo­kal in Ber­lin er­öff­nen. Für den 31. Au­gust ist zu­nächst ein „Testo­pening“ge­plant, wie Mei­er sag­te. Ab Mit­te Ok­to­ber soll die „Torbar“dann den re­gu­lä­ren Be­trieb auf­neh­men. Wie in sei­nem ers­tem Lo­kal „Ojo de Agua“in Ber­lin-Wil­mers­dorf sol­len auch in der „Torbar“Wein und Fleisch aus Ar­gen­ti­ni­en stam­men.

(32) führt die­ses Jahr durch die Ver­lei­hung der MTV Vi­deo Mu­sic Awards (VMA). „Mit MTV trai­nie­re ich ge­ra­de die Schwe­re­lo­sig­keit, es­se As­tro­nau­ten-Eis und chat­te mit Buzz Al­drin und Neil deGras­se Ty­son“, teil­te Per­ry in An­spie­lung auf die As­tro­nau­ten-Sta­tu­et­te mit, die Ge­win­nern als Preis über­ge­ben wird. Al­drin war nach Neil Arm­strong als zwei­ter Mensch auf dem Mond ge­we­sen, Neil deGras­se Ty­son ist ei­ner der re­nom­mier­tes­ten Astro­phy­si­ker der USA. Per­ry wird den Abend am 27. Au­gust im Raum Los Angeles mit ei­nem Auf­tritt er­öff­nen. Am Di­ens­tag war sie wie Sän­ger The Wee­knd für fünf VMA-Ti­tel no­mi­niert wor­den.

Ka­ty Per­ry wird die Ver­lei­hung der MTV Vi­deo Mu­sic Awards mo­de­rie­ren. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.