Stoß fürs Selbst­ver­trau­en

Leicht­ath­le­tik-WM: Ku­gel­stoß-Ass Da­vid Storl über­zeu­gend ins Fi­na­le

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Sid sid/avs

Pau­ken­schlag durch Gi­na Lü­ckenk­em­per am Mor­gen des zwei­ten Wett­kampf­ta­ges bei der Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaft in Lon­don: Die Senk­recht­star­te­rin ist erst­mals in ih­rer Kar­rie­re über 100 Me­ter un­ter der ma­gi­schen 11-Se­kun­den-Mar­ke ge­blie­ben. Als Vor­lau­f­ers­te rann­te die 20-jäh­ri­ge Dort­mun­de­rin in 10,95 Se­kun­den ins Ziel. „Das ist groß­ar­tig. Ich bin ab­so­lut sprach­los nach dem Ren­nen ge­we­sen“, sag­te die EM-Drit­te über 200 Me­ter. „Es war mein Traum un­ter elf Se­kun­den bei die­sen Welt­meis­ter­schaf­ten zu lau­fen. Ich wuss­te, dass es in mir steckt, mein Coach wuss­te, dass es in mir steckt. Es ist un­be­schreib­lich schön, dass es jetzt ge­klappt hat“, sag­te Lü­ckenk­em­per, die ih­re Best­zeit von den deut­schen Meis­ter­schaf­ten An­fang Ju­li um sechs Hun­derts­tel drück­te: „Wir ha­ben da­mit ein Zei­chen ge­setzt, näm­lich dass der deut­sche Sprint ein­fach was kann.“Sie ist erst die sieb­te deut­sche Sprin­te­rin, die un­ter elf Se­kun­den über die 100-Me­ter-Dis­tanz blieb. Zu­letzt ge­lang dies 1991 Ka­trin Kr­ab­be (10,91) bei ih­rem WM-Ti­tel in To­kio. Lü­ckenk­em­per zog sou­ve­rän ins WM-Halb­fi­na­le (heu­te 20.10 Uhr MESZ/ZDF und Eu­ro­sport) ein. Pech hat­te Tat­ja­na Pin­to: Sie wur­de nach ei­nem Fehl­start dis­qua­li­fi­ziert.

Ku­gel­sto­ßer Da­vid Storl hat bei der Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaft bei sei­nem ers­ten Auf­tritt für rich­tig gu­te Lau­ne im La­ger des Deut­schen Leicht­ath­le­ti­kVer­ban­des (DLV) ge­sorgt. Nach ei­nem kur­zen Ar­beits­tag vor präch­ti­ger Ku­lis­se im Lon­do­ner Olym­pia­sta­di­on mach­te sich der zwei­ma­lig Welt- und drei­ma­li­ge Eu­ro­pa­meis­ter, der bei den Olym­pi­schen Spie­len 2012 an glei­cher Stät­te die Sil­ber­me­dail­le ge­wann, zu­frie­den auf den Weg zu­rück ins Te­am­ho­tel.

Drei­sprin­ge­rin­nen im „Dop­pel­pack“wei­ter

„Ich bin echt gut rein­ge­kom­men, das gibt Selbst­ver­trau­en“, sag­te der 27-Jäh­ri­ge, dem ein Ver­such reich­te und der mit sei­nen 21,41 Me­tern deut­lich über der für das heu­ti­ge Fi­na­le (21.35 Uhr MESZ) ge­for­der­ten Mar­ke von 20,75 Me­tern blieb. „Die Qua­li­fi­ka­ti­ons­wei­te war nicht oh­ne, die ha­be ich auch nicht in je­dem Wett­kampf ge­sto­ßen. Aber ich ha­be ein gu­tes Ge­fühl bin gut vor­be­rei­tet“, mein­te Storl, der sich bei sei­ner fünf­ten WM zum vier­ten Mal in Se­rie für das Ku­gel­stoß-Fi­na­le qua­li­fi­zier­te – und nun Me­dail­len­hoff­nun­gen hegt. Den stärks­ten Ein­druck hin­ter­ließ Hal­len-Welt­meis­ter Tom Walsh (Neu­see­land), der im ers­ten Ver­such auf 22,14 Me­ter kam. Die fa­vo­ri­sier­ten Ame­ri­ka­ner qua­li­fi­zier­ten sich hin­ge­gen glanz­los: Olym­pia­sie­ger Ryan Crou­ser, mit 22,65 Me­ter die Num­mer eins in die­sem Jahr, stieß 20,90 Me­ter. Ti­tel­ver­tei­di­ger Joe Ko­vacs (20,67) blieb un­ter der Qua­li­fi­ka­ti­ons-Wei­te, zog als Zehn­ter aber den­noch ins Fi­na­le der bes­ten Zwölf ein. Die deut­sche Drei­sprung-Meis­te­rin Kris­tin Gie­risch (Chem­nitz) ist ins Drei­sprung-Fi­na­le am Mon­tag (21.25 Uhr MESZ) ein­ge­zo­gen. Die 26-Jäh­ri­ge über­bot in der Qua­li­fi­ka­ti­on im drit­ten Ver­such mit 14,25 Me­tern die ge­for­der­te Wei­te (14,20). Nee­le Eck­hardt (Göttingen) schaff­te es mit 14,07 Me­tern noch über die Wei­ten­re­gel ins Zwöl­fer-Fi­nal­feld. Eben­falls mor­gen im Fi­na­le (20 Uhr MESZ) da­bei ist Ham­mer­wer­fe­rin Kath­rin Klaas (Frank­furt/Main). Der WM-Vier­ten von 2009 reich­ten in der Qua­li­fi­ka­ti­on 70,33 Me­ter. Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin und Welt­re­kord­le­rin Ani­ta Wlo­darc­zyk (Po­len) über­zeug­te mit 74,61 Me­tern. Bet­ty Heid­ler hat­te nach Olym­pia in Rio ih­re Kar­rie­re be­en­det. Aus­führ­li­che Be­rich­te und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zur Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaft in Lon­don (bis 13. Au­gust) gibt es täg­lich im ABB und in den BNN.

„Ich wuss­te, dass es in mir steckt“: Die Dort­mun­de­rin Gi­na Lü­ckenk­em­per (20) ist erst­mals die 100 Me­ter un­ter elf Se­kun­den ge­lau­fen und bei der Leicht­ath­le­tik-WM als Vor­lau­f­ers­te ins Halb­fi­na­le ein­ge­zo­gen. Fo­to: AFP

Ein Ver­such reich­te: Ku­gel­sto­ßer Da­vid Storl ist heu­te in Lon­don im Fi­na­le – und will an­grei­fen. Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.