Tipps und Tricks

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil -

Als Azu­bi an­pas­sen statt auf­fal­len:

Gibt es ei­nen Dress­code für den ers­ten Tag im Job? Neue Men­schen wer­den im­mer be­gut­ach­tet und auch an­hand ih­rer Op­tik oft schnell in ei­ne Schub­la­de ge­steckt. Da­her emp­fiehlt Mo­de­be­ra­ter Andre­as Ro­se aus Frankfurt Aus­zu­bil­den­den am ers­ten Tag de­zen­te Klei­dung. „Ich bin ein Ein­dring­ling in ei­nem frem­den Re­vier“, er­klärt der Sti­l­ex­per­te. Es sei für Be­rufs­an­fän­ger da­her bes­ser, sich erst mal schlicht und zu­rück­hal­tend zu klei­den – als Zei­chen, sich in­te­grie­ren zu wol­len. Ro­se rät et­wa zu den Far­ben Grau, Blau und Braun. Aber nicht zu Schwarz. „Schwarz ist für mich ein Zei­chen von Macht und Do­mi­nanz“, er­klärt der Mo­de­be­ra­ter. Für Aus­zu­bil­den­de pas­se das nicht. Ei­nen Ein­druck vom grund­sätz­li­chen Stil des Kol­le­gen­krei­ses kön­ne der neue Aus­zu­bil­den­de in der Re­gel schon im Vor­stel­lungs­ge­spräch be­kom­men, er­läu­tert Ro­se. Auch ein Blick auf die Home­page des Un­ter­neh­mens und in Bil­der­ga­le­ri­en hel­fe bei der Ori­en­tie­rung.

Krampf­adern ka­schie­ren:

Wer Krampf­adern oder Be­sen­rei­ser hat, kann die­se mit blick­dich­ten Strumpf­ho­sen ka­schie­ren. Be­son­ders prak­tisch: mo­der­ne Stütz­strümp­fe, die bei Krampf­adern oh­ne­hin häu­fig emp­foh­len wer­den. Sie se­hen längst nicht mehr nach Kran­ken­haus aus, sagt Stil­be­ra­te­rin Pe­tra Schrei­ber. „Es gibt mitt­ler­wei­le sehr ele­gan­te Stütz­strumpf­mo­del­le in al­len Far­ben, auch hal­ter­los.“Da­mit las­sen sich Rö­cke und Klei­der sehr gut kom­bi­nie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.