Leo wech­selt zum KSC

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite - Harald Lin­der

Fuß­ball-Dritt­li­gist Karls­ru­her SC hat doch noch ei­ne wei­te­re Ver­pflich­tung per­fekt ge­macht und den 22-jäh­ri­gen Deutsch-Ita­lie­ner Gi­u­sep­pe Leo für ei­ne Sai­son ver­pflich­tet. In­nen­ver­tei­di­ger Leo hat in der Ju­gend beim FC Bay­ern Mün­chen ge­spielt und war zu­letzt beim FC In­gol­stadt 04 II in der Regionalliga ak­tiv.

Mit Gi­u­sep­pe Leo hat der KSC den noch ge­such­ten In­nen­ver­tei­di­ger ge­fun­den. Der 22jäh­ri­ge Deutsch-Ita­lie­ner, der in der Ju­gend des FC Bay­ern aus­ge­bil­det wur­de, war zu­letzt ver­eins­los, nach­dem sein Ver­trag beim Re­gio­nal­li­gis­ten FC In­gol­stadt 04 II zum 30. Ju­ni aus­lief. Er kommt al­so ab­lö­se­frei für zu­nächst ei­ne Sai­son in den Wild­park. In der U 19 des FC Bay­ern ab­sol­vier­te der 1,93 Me­ter gro­ße Ab­wehr­spie­ler auch sechs Spie­le in der Ue­fa Youth Le­ague, in der die Ju­gend­teams der Cham­pi­ons-Le­ague-Teil­neh­mer ge­gen­ein­an­der an­tre­ten. 2015 wech­sel­te Leo zur Re­ser­ve des FC In­gol­stadt, wo er in der Regionalliga 50 Spie­le ab­sol­vier­te. „Gi­u­sep­pe ist ein ta­len­tier­ter In­nen­ver­tei­di­ger, der viel Po­ten­zi­al hat. Mit ihm ver­grö­ßern wir un­se­re Op­tio­nen in der Ab­wehr­zen­tra­le“, er­klär­te KSC-Sport­di­rek­tor Oli­ver Kreu­zer. Nach­dem Leo am Frei­tag den Me­di­zin­check ab­sol­viert hat­te, nahm er ges­tern am KSC-Trai­ning teil.

Der letz­te Neu­zu­gang beim KSC: In­nen­ver­tei­di­ger Gi­u­sep­pe Leo. Fo­to: ima­go

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.