IEA: Öl- Ära ist noch nicht zu En­de

Der Tagesspiegel - - WIRTSCHAFT -

Lon­don - Die Nach­fra­ge nach Roh­öl wird nach Ein­schät­zung der In­ter­na­tio­na­len Ener­gie­agen­tur (IEA) auch im Fall ei­nes Elek­tro­au­to-Booms in den kom­men­den Jahr­zehn­ten nicht ab­neh­men. Zwar ver­brauch­ten Au­tos durch ef­fi­zi­en­te­re Tech­no­lo­gie we­ni­ger. Lkw, Flug­zeu­ge, Schif­fe und die pe­tro­che­mi­sche In­dus­trie aber trie­ben den Öl­be­darf auf bis zu 105 Mil­lio­nen Bar­rel (je 159 Li­ter) am Tag, pro­gnos­ti­zier­te die IEA in ih­rem Jah­res­be­richt, der in Lon­don vor­ge­stellt wur­de. „Die Ver­brau­cher auf der Welt sind noch nicht be­reit, sich von der Öl-Ära zu ver­ab­schie­den“, hieß es. Da­von pro­fi­tier­ten et­wa die USA, die zum größ­ten Ex­por­teur von Gas und Öl auf­stei­gen wür­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.