… Ab­schie­bun­gen

Der Tagesspiegel - - MEINUNG - Bar­ba­ra John

über die ge­fähr­li­che Auf­ga­be der Po­li­zei bei der Über­stel­lung Ge­flüch­te­ter in an­de­re EU-Staa­ten

Als „Hor­ror­ab­schie­bung mit Po­li­zei­ge­walt“be­zeich­ne­te kürz­lich der Ber­li­ner Flücht­lings­rat den Char­ter­flug von Schö­ne­feld nach Ma­drid am 6. Ju­ni 2018 mit über acht­zig Be­glei­tern und neun­zig rück­zu­füh­ren­den Flücht­lin­gen an Bord. Sie hat­ten be­reits in Spa­ni­en ei­nen Asyl­an­trag ge­stellt, reis­ten den­noch nach Deutsch­land, mit der Er­war­tung auf bes­se­re Ver­sor­gung und Chan­cen auf ein Blei­be­recht. Ein ver­ständ­li­ches Mo­tiv, das aber im Wi­der­spruch steht zur eu­ro­päi­schen Re­ge­lung, wo­nach Deutsch­land nicht zu­stän­dig ist für ei­nen An­trag, der be­reits in ei­nem an­de­ren Land vor­liegt.

Si­cher ist, dass die Zahl der so­ge­nann­ten Du­blin-Über­stel­lun­gen künf­tig stei­gen wer­den. Von Ja­nu­ar bis Ju­li die­ses Jah­res wa­ren es be­reits 17; im ge­sam­ten Jahr 2017 da­ge­gen nur sie­ben. Es ist des­halb zu be­fürch­ten, dass wei­te­re An­schul­di­gun­gen ge­gen die Bun­des­po­li­zei als durch­füh­ren­de Be­hör­de fol­gen kön­nen, we­gen „phy­si­scher Po­li­zei­ge­walt“ge­gen Flücht­lin­ge. Denn bei die­sen Über­stel­lun­gen sind höchs­te Si­cher­heits­stan­dards not­wen­dig. Wer ein­mal da­bei war, wird das kaum leug­nen. Vie­le Flücht­lin­ge, die sich der Über­stel­lung schon mo­na­te­lang, manch­mal jah­re­lang, ent­zie­hen konn­ten, wol­len im letz­ten Mo­ment noch ih­re Ab­schie­bung ver­hin­dern, et­wa durch Selbst­ver­let­zun­gen oder ge­fähr­den­des Ver­hal­ten im Flug­zeug. Prä­ven­ti­ve Zwangs­maß­nah­men der Po­li­zei kön­nen dann wei­te­re Ab­wehr­re­ak­tio­nen er­zeu­gen. Wenn sie sich bei­spiels­wei­se ent­klei­den müs­sen, auf ge­fähr­li­che Kleinst­ge­gen­stän­de un­ter­sucht wer­den oder ih­nen Hand­und Fuß­fes­seln an­ge­legt wer­den. Ein Teu­fels­kreis und ein Di­lem­ma, weil al­le Be­tei­lig­ten stär­ker be­las­tet wer­den. Dar­auf ver­zich­ten?

Doch ist es nicht die zen­tra­le Auf­ga­be der Po­li­zei gera­de bei Ab­schie­bun­gen, Leib und Le­ben al­ler An­we­sen­den zu schüt­zen? Das kann dem Flücht­lings­rat nicht gleich­gül­tig sein, auch nicht dem Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um, das kürz­lich mit­teil­te, dass ne­ben hoch­qua­li­fi­zier­ten Be­am­ten mit der Aus­bil­dung zum „Per­so­nen­be­glei­ter Luft“aus Per­so­nal­man­gel künf­tig auch an­de­re „ge­eig­ne­te“Po­li­zis­ten ein­ge­setzt wer­den sol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.