Pa­ra­die­si­sche Zu­stän­de dank Thia­go

Mit der Rück­kehr des Mit­tel­feld-Vir­tuo­sen kann Jupp Heynckes nun fast auf sei­nen kom­plet­ten Ka­der zu­rück­grei­fen. Zu­letzt spür­ten zwei Spie­ler die Nach­tei­le die­ser Si­tua­ti­on

Der Westallgäuer - - Sport -

München So­gar am frei­en Tag der Bay­ern-Pro­fis stand Thia­go auf dem Fuß­ball­platz. Die An­kün­di­gung von Jupp Heynckes, ihn nach sei­ner schwe­ren Ober­schen­kel­ver­let­zung am Sams­tag im Bun­des­li­ga­spiel beim VfL Wolfs­burg von An­fang an ein­set­zen zu wol­len, scheint den spa­ni­schen Na­tio­nal­spie­ler in sei­nem Ta­ten­drang noch zu­sätz­lich zu be­flü­geln. Am Fa­schings­diens­tag ab­sol­vier­te Thia­go dar­um auf dem Ver­eins­ge­län­de ei­ne Ex­tra­schicht mit Co-Trai­ner Pe­ter Her­mann. Der 26 Jah­re al­te Spa­nier brennt auf ein Come­back kurz vor dem Cham­pi­ons-Le­ague-Ach­tel­fi­na­le ge­gen Be­sik­tas Istanbul.

„Ich füh­le mich sehr gut. Nach zwei­ein­halb Mo­na­ten bin ich jetzt zu­rück“, sag­te Thia­go. Er hat­te sich so­gar schon vor dem 2:1 ge­gen Schal­ke am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de „be­reit“für ei­nen Ein­satz ge­fühlt. Sein Chef woll­te aber nichts über­stür­zen. „Bei Thia­go bin ich sehr vor­sich­tig. Ich über­le­ge, ihn viel­leicht in Wolfs­burg von An­fang an spie­len zu las­sen, weil es im­mer bes­ser ist, wenn man wäh­rend des Spiels re­agie­ren kann, wenn er mü­de wird“, hat­te Heynckes ge­sagt. „Es ist sehr er­freu­lich, dass wir so ei­nen Top­spie­ler wie­der da­zu­ge­win­nen“, äu­ßer­te der Coach über Thia­go.

Heynckes hat nach des­sen Re­ha in Bar­ce­lo­na zu­letzt in München ge­nau dar­auf ge­ach­tet, dass der schon häu­fi­ger schwer ver­letz­te Spa­nier nichts über­stürzt. Kein Ri­si­ko lau­te­te Heynckes’ Vor­ga­be. „Thia­go ist zu wert­voll, um da ei­nen Feh­ler zu ma­chen. Ei­ne Wie­der­ver­let­zung wä­re furcht­bar“, sag­te der er­fah­re­ne Trai­ner. „Der Spie­ler hat gro­ße Träu­me, mit dem FC Bay­ern und mit der Na­tio­nal­mann­schaft bei der WM“, sag­te Heynckes. Nach ei­nem Mus­kel­teil­riss im Ober­schen­kel, den Thia­go En­de No­vem­ber in Cham­pi­ons-Le­ague-Spiel beim RSC An­der­lecht er­lit­ten hat­te, ist er pünkt­lich zum Start in die hei­ße Pha­se der Sai­son zu­rück. „Er hat sehr gut trai­niert. Er hat auch in der Re­ha­bi­li­ta­ti­on sehr gut ge­ar­bei­tet“, lob­te Heynckes. Er hat wie­der ei­ne Op­ti­on mehr: „Thia­go kann noch mal ein ganz wich­ti­ges Ele­ment in un­se­rem Spiel sein.“

Ge­ra­de­zu pa­ra­die­si­sche Zu­stän­de bie­ten sich Heynckes. Ab­ge­se­hen von Tor­wart Ma­nu­el Neu­er, der sich die­ser Ta­ge mit dem Dau­men­hoch-Zei­chen un­ter Pal­men zeig­te und sei­ne Re­ha in der Son­ne Thai­lands vor­an­treibt, sind al­le an­de­ren Pro­fis fit. „Das ha­be ich im­mer ge­äu­ßert: Wenn es Fe­bru­ar, März, April wird, muss man al­le Spie­ler ge­sund und fit ha­ben“, be­merk­te Heynckes zu­frie­den.

Thia­gos Rück­kehr ver­schärft den Kon­kur­renz­kampf im Münch­ner Lu­xus­ka­der noch mehr. Der Spa­nier kann auf meh­re­ren Po­si­tio­nen im Mit­tel­feld spie­len. Er ist Kon­kur­rent für die of­fen­si­ven Ja­mes Ro­drí­guez und Tho­mas Mül­ler, aber auch für die de­fen­si­ve­ren Ar­turo Vi­dal, Ja­vi Mar­tí­nez, Se­bas­ti­an Ru­dy oder Co­ren­tin To­lis­so. Schon ge­gen Schal­ke muss­ten ne­ben dem von Heynckes noch ge­schon­ten Thia­go zwei wei­te­re Feld­spie­ler auf der Tri­bü­ne Platz neh­men: Für Se­bas­ti­an Ru­dy und Juan Ber­nat war kein Platz im 18-Mann-Ka­der. „Für die­je­ni­gen, die es er­wischt, ist es na­tür­lich hart“, sag­te Mats Hum­mels.

Heynckes fin­det die Qu­al der Wahl gut. Der 72-Jäh­ri­ge sagt zu den Här­te­fall-Ent­schei­dun­gen, die er ak­tu­ell tref­fen muss: „Das ge­hört zum Trai­ner­be­ruf da­zu, dass man un­an­ge­neh­me Nach­rich­ten über­brin­gen muss.“Auf Thia­go aber war­tet ge­gen Wolfs­burg ei­ne po­si­ti­ve.

Fo­to: Wit­ters

Thia­go weist den Weg. Der Mit­tel­feld­spie­ler lei­tet oft das Spiel der Münch­ner an. In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten fiel er al­ler­dings we­gen ei­ner Ober­schen­kel­ver­let­zung aus. Nun ist er wie­der ein­satz­be­reit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.