RE­TRO­LOOK IN AFRI­KA

Die Schoensten Wohntraeume - - INHALT - TEXT: ANDREA RAMPL / FO­TOS: JAN BALD­WIN, NARRATIVES

Afri­ka­ni­sche Le­bens­art und schwe­di­sche Äs­t­he­tik: Wie wun­der­bar sich die­se zwei Idea­le ver­tra­gen, zei­gen uns He­len und Richard in Jo­han­nes­burg

Wie aus­ge­zeich­net sich afri­ka­ni­sche Le­bens­art und schwe­di­scher Ide­en­reich­tum er­gän­zen, be­wei­sen die Aus­wan­de­rer He­len und Richard So­mo­gy­va­ri in Jo­han­nes­burg.

Afri­ka ist ein Land der Ge­gen­sät­ze, so atem­be­rau­bend die Land­schaft, so an­ge­spannt ist die Si­tua­ti­on in Jo­han­nes­burg. „Man lebt hier auf ei­nem Pul­ver­fass“, meint He­len So­mo­gy­va­ri. Und sie muss es wis­sen, denn sie wohnt seit zehn Jah­ren in der Me­tro­po­le. „Be­vor wir um­zo­gen, wa­ren wir oft zu Be­such hier und ei­nes Tages fass­ten wir den Ent­schluss zu blei­ben“, er­zählt He­len. „Richard bau­te ein Rei­seun­ter­neh­men in der Stadt auf und ich kon­zen­trier­te mich auf die Pro­duk­ti­on mei­ner Hand­ta­schen.“He­lens Ta­schen sind ein raffinierter Mix aus un­ter­schied­li­chen Mus­tern und Ma­te­ria­li­en. Sie ver­bin­det schwe­di­sche Re­tro­dru­cke mit afri­ka­ni­schen Stof­fen und hat Er­folg: In­zwi­schen fin­det sie welt­weit Ab­neh­mer. Ihr Haus ist im Stil der 70er-Ära ein­ge­rich­tet, da­zu ge­sel­len sich mo­der­ne Mö­bel aus un­ter­schied­li­chen Kul­tu­ren. Raum­ho­he Glas­tü­ren füh­ren von je­dem Raum in den be­grün­ten Gar­ten, man hat im­mer das Ge­fühl, eng mit der Na­tur ver­bun­den zu sein. „Afri­ka hat uns in­spi­riert und be­rei­chert“, ver­rät He­len. „Un­se­re Freun­de be­su­chen uns oft, dar­um ver­mis­sen wir nichts.“

Be­hag­li­che So­fas von Ikea ste­hen sich auf dem Flo­ka­ti ge­gen­über und la­den mit Kis­sen in pla­ka­ti­ven Re­tro­stof­fen zum Ver­wei­len ein.

Der mit grü­nen Blu­men ge­schmück­te Wand­be­hang aus den 70-Jah­ren ver­bin­det Kü­che und Wohn­raum.

Ein er­fri­schen­der Swim­ming-Pool ge­hört bei süd­afri­ka­ni­schen Tem­pe­ra­tu­ren zur Stan­dard­aus­stat­tung ei­nes Hau­ses.

Die ro­ten Ses­sel ent­deck­te He­len in ei­nem Trö­del­la­den in Jo­han­nes­burg und pols­ter­te sie neu.

He­len und Richard muss­ten ei­ne Wand ein­rei­ßen, um die­se groß­zü­gi­ge Wohn­kü­che zu er­hal­ten.

Stüh­le von Ar­ne Ja­cob­sen um­run­den den Tisch aus Kyio­t­holz, den ein lo­ka­ler Schrei­ner fer­tig­te.

In ih­rem Ate­lier ent­wirft He­len Hand­ta­schen für ihr La­bel So­mo­gy­va­ri, die sie er­folg­reich in der gan­zen Welt ver­treibt.

Im Schlaf­zim­mer leuch­ten war­me Holz­tö­ne und die kräf­ti­gen Far­ben der Ma­r­imek­ko-Bett­wä­sche.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.