ZAK star­tet Ver­stän­di­gungs­ver­fah­ren

Digital Fernsehen - - Kompakt - SB

Seit En­de Fe­bru­ar steht fest, wel­che In­ter­es­sen­ten den ge­plan­ten zwei­ten bun­des­wei­ten Di­gi­tal­ra­dio-Mul­ti­plex be­trei­ben wol­len. Mit­te März ent­schied sich die Kom­mis­si­on für Zu­las­sung und Auf­sicht (ZAK) nun, das im Rund­funk­staats­ver­trag vor­ge­se­he­ne Ver­stän­di­gungs­ver­fah­ren ein­zu­lei­ten.

Hier­bei sol­len die ein­zel­nen Be­wer­ber be­fragt wer­den, ob die­se sich auch ei­ne ge­mein­sa­me Be­wer­bung und ei­nen ent­spre­chen­den ge­mein­sa­men Be­trieb vor­stel­len kön­nen. Da­durch könn­ten meh­re­re An­trag­stel­ler be­rück­sich­tigt wer­den. Bis En­de April kön­nen die In­ter­es­sen­ten sich über ei­ne Kon­so­li­die­rung ih­rer Be­wer­bun­gen aus­tau­schen. Die Ge­sprä­che füh­ren wird Tho­mas Fuchs, bei der ZAK für die Ko­or­di­na­ti­on des Fach­aus­schus­ses Net­ze, Tech­nik und Kon­ver­genz zu­stän­dig so­wie der Ge­schäfts­füh­rer des Säch­si­schen Lan­des­me­di­en­an­stalt SLM. Bei zwei Be­wer­bern könn­te die ZAK da­bei auf of­fe­ne Oh­ren sto­ßen, sol­len doch be­reits die Me­dia Broad­cast so­wie die Di­gi­tal Au­dio Broad­cas­ting Platt­form DABP über ei­ne mög­li­che Zu­sam­men­ar­beit in Ge­sprä­chen sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.