La­bor­no­ti­zen

Digital Fernsehen - - Thema - MI­KE BAUERFEIND

Wie­der liegt ein span­nen­der Mo­nat hin­ter der DF-Te­st­re­dak­ti­on. Der März stand da­bei ganz im Zei­chen von Tech­nik-Neu­ig­kei­ten. So konn­ten wir end­lich ei­nen Blick auf den neu­en UHD-Blu-ray-Re­cor­der DMR-UBC80 von Pa­na­so­nic wer­fen und am 29. März ging DVB-T2 HD in den Re­gel­be­trieb.

Die Auf­re­gung war groß, als das neue Meis­ter­stück von Pa­na­so­nic im Test­la­bor ein­traf. Erst­mals kam von den Ja­pa­nern ein Blu-ray-Re­co­der mit UHD an Bord bei uns an. Das ers­te Test­ge­rät ist zwar „nur“für Ka­bel und DVB-T2, den­noch konn­ten wir uns auch dank des la­bor­ei­ge­nen Ka­bel­net­zes mit UHD-In­hal­ten ein sehr gu­tes Bild vom Ge­rät ma­chen, die Va­ri­an­te mit Sat-Tu­ner folgt dann im kom­men­den Heft.

Tech­nik­be­such aus Ja­pan

Für Pa­na­so­nic ist die neue Re­cor­der­ge­ne­ra­ti­on so ein Pres­ti­ge­ob­jekt, dass uns ei­ni­ge Ta­ge spä­ter so­gar noch ho­her Be­such ins Haus stand. An­ge­kün­digt hat­ten sich die Ent­wick­lungs­in­ge­nieu­re Kei­su­ke Shin­no und Ka­zu­hi­ko Kou­no. Be­glei­tet wur­den sie von Ka­zu­ya To­ku­ma­ru aus der ja­pa­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lung des Un­ter­neh­mens und Micha­el Wa­gner, dem Mar­ke­ting­ma­na­ger Ho­me AV von Pa­na­so­nic Deutsch­land. Auf der Rück­rei­se von der CeBit in ihr Hei­mat­land mach­ten die drei Be­su­cher aus Ja­pan Zwi­schen­stopp im Au­er­bach Ver­lag und konn­ten uns im Test­la­bor noch das ei­ne oder an­de­re Ge­heim­nis zur Bild­ver­ar­bei­tung in der neu­en Re­cor­der­ge­ne­ra­ti­on ver­ra­ten. Ein sehr in­ter­es­san­ter und er­eig­nis­rei­cher Nach­mit­tag im Test­la­bor.

Re­gel­be­trieb DVB-T2 HD

Und noch ein zwei­tes Er­eig­nis präg­te den Früh­lings­mo­nat März: In der Nacht vom 28. auf den 29. März be­gann of­fi­zi­ell der Re­gel­be­trieb von DVB-T2 HD in zahl­rei­chen Bal­lungs­ge­bie­ten der Re­pu­blik. In Berlin auf dem Fern­seh­turm wur­de hier­zu Punkt Mit­ter­nacht of­fi­zi­ell der sym­bo­li­sche He­bel um­ge­legt. Ganz so ein­fach war die Um­schal­tung dann aber doch nicht. Nach ei­ni­gen St­un­den „An­ten­nen­fern­seh­frei­er“Zeit wur­den die neu­en HD-Sen­der in den be­trof­fe­nen Ge­bie­ten auf­ge­schal­tet und die Rei­hen­fol­ge der Ka­nä­le kom­plett um­ge­stellt. Folg­lich war am nächs­ten Tag ein neu­er Such­lauf er­for­der­lich. Schon am Mor­gen klapp­te das pro­blem­los, in der Re­gi­on Leip­zig wur­den 48 TV-Sen­der ge­fun­den. Hin­zu ka­men noch 25 hy­bri­de Sen­der im Fre­e­net-Con­nect-Pa­ket. Aber auch die Fül­le an frei emp­fang­ba­ren öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­dern in HD und even­tu­ell lo­ka­len Pri­vat­sen­dern wie hier Leip­zig Fern­se­hen be­ein­druckt und ist de­fi­ni­tiv ei­ne Be­rei­che­rung des di­gi­ta­len An­ten­nen­fern­se­hens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.