Ma­xi­mum XO-Rod-Se­rie ge­tes­tet

Ne­ben der An­ten­ne ist das Herz­stück ei­ner je­den Sa­tel­li­ten-Emp­fangs­ein­heit der Low-Noice-Block-Kon­ver­ter (LNB). Die Gü­te des LNBs lässt sich al­ler­dings nur in auf­wen­di­gen Tests wirk­lich be­stim­men. In die­ser Aus­ga­be prü­fen wir wel­che Emp­fangs­leis­tung die X

Digital Fernsehen - - In­halt - RI­CAR­DO PET­ZOLD

Die Mar­ke Ma­xi­mum ist vie­len „al­ten Ha­sen“der Bran­che gut ver­traut. Sie wur­de in der ver­gan­gen Zeit von Kjae­rul­ff1 be­treut ist aber nun in die EET-Grup­pe, ei­nen ge­samt­eu­ro­päi­schen Dis­tri­bu­tor in den Be­rei­chen Vi­deo­über­wa­chung, Er­satz­tei­le und Zu­be­hör für Com­pu­ter, Dru­cker und Smart­pho­nes, über­ge­gan­gen. Be­reits in der Ver­gan­gen­heit glänz­te Ma­xi­mum mit ei­nem ho­hen Qua­li­täts­an­sprü­chen und dies soll sich auch nicht än­dern. Wir ma­chen uns selbst ein Bild dar­über uns neh­men die XO-Rod-LNBs un­ter die Lu­pe.

Bau­form

Er­reicht ha­ben uns die LNBs in ei­ner schi­cken Ver­pa­ckung wel­che die emp­find­li­chen Emp­fangs­hel­fer gut schützt. Die LNBs selbst ha­ben die ra­ke­ten­bau­form und ei­ge­nen sich da­her ne­ben dem klas­si­schen Ein­satz auch per­fekt zur Nut­zung in Mul­ti­fee­d­an­ten­nen wie der T85 aus dem Hau­se Ma­xi­mum.

Dank der hel­len Far­be er­hit­zen sich die Emp­fangs­hel­fer bei Son­nen­ein­strah­lung nicht über­mä­ßig. Gut hat der Her­stel­ler auch die Be­schrif­tung am Quat­tro-Kon­ver­ter ge­löst, die­se sind so­gar farb­lich mar­kiert. Al­ler­dings sind sie we­gen dem Auf­kle­bers auch der Ver­wit­te­rung aus­ge­setzt so­dass schon nach we­ni­gen Jah­ren im Frei­en die Be­schrif­tung ver­blasst sein wird. Zur Se­rie selbst ge­hö­ren die Kon­ver­ter Sing­le, Twin, Quad und Quat­tro. Auch beim The­ma Spritz­was­ser­schutz über­zeugt die neue Se­rie. Zum Sing­le- und Twin­kon­ver­ter lie­fert Ma­xi­mum Gum­mi­tül­len zum Schutz der An­schlüs­se mit, bei den mit vier Aus­gän­gen ver­se­hen Quad- und Quat­tro-LNBs ist ei­ne aus­klapp­ba­re Wet­ter­schutz­kap­pe vor­han­den.

Emp­fangs­leis­tung

Al­le vier LNBs der Se­rie wer­den in un­se­rer 90 cm Re­ve­renz­an­ten­ne auf der Sa­tel­li­ten­po­si­ti­on As­tra 19,2 Grad Ost mit Hil­fe von Pro­fi-Mes­se­quip­ment ge­prüft. Ins­ge­samt 18 Mess­wer­te auf bei­den Po­la­ri­sa­ti­ons­eben und aus­ge­dehnt über das ge­sam­te Fre­quenz­band neh­men wir auf. Hier über­zeu­gen die XO-Rod-LNBs. Durch­schnitt­li­che C/N-Wer­te von 15,5 De­zi­bel (dB) un­ter­mau­ern dies. Vor al­lem die Kon­stanz der Mes­s­er­geb­nis­se über das ge­sam­te Fre­quenz­band über­zeugt.

Im an­ste­hen­den Pra­xis­test füh­ren wir mit den LNBs noch Tests auf di­ver­sen an­de­ren Po­si­tio­nen durch um den Um­gang mit schwa­chen Si­gna­len zu prü­fen. Auch hier be­haup­ten sich die Emp­fangs­hel­fer. Schwa­che Si­gna­le, wie sie auf dem East­beam des Türk­sat-Sa­tel­li­ten­sys­tem zu fin­den sind, las­sen sich mit der Ra­ke­ten­feed-LNBs von Ma­xi­mum gut vom Grund­rau­schen tren­nen. Auch bei leich­tem Re­gen sind die LNBs nicht un­ter­zu­krie­gen. Was­ser perlt gut am Kopf ab und be­hin­dert den Emp­fang so­mit nur mi­ni­mal.

Fa­zit:

Auch wei­ter­hin kann die Mar­ke Ma­xi­mum durch Qua­li­tät über­zeu­gen. Die Ra­ke­ten­feed-LNB-Se­rie XO-Rod be­weist dies bei der äu­ßer­li­chen und in­ner­li­chen Qua­li­tät. Die Ver­ar­bei­tung lässt kei­ne Wün­sche of­fen und beim Emp­fangs­test kann die Se­rie mit ver­gleich­ba­ren Mitt­be­wer­ber­se­ri­en gut mit­hal­ten.3

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.