Di­pol-An­ten­ne sel­ber bau­en

Digital Fernsehen - - Service Praxis -

Mit ge­ri­gem Auf­wand und im Haus­halt zu­meist ohen­hin vor­han­de­nen Ma­te­ria­li­en lässt sich in we­ni­gen Mi­nu­ten ei­ne ein­fa­che An­ten­ne zum Emp­fang von DVB-T2 sel­ber bau­en. Sie be­nö­ti­gen le­dig­lich ein ent­spre­chend lan­ges Ko­axi­al­ka­bel so­wie den pas­se­den Ste­cker für den An­schluss am Re­cei­ver oder Fern­se­her. Nach un­se­rer An­lei­tung wird dann das Ka­bel auf der an­de­ren Sei­te zu ei­ner so ge­nann­ten Di­pol-An­ten­ne um­funk­tio­niert. Die reicht pro­blem­los zum Emp­fang in gut ver­sorg­ten Ge­bie­ten aus.

Nun wird das Ka­bel­ge­flecht vor­sich­tig um­ge­stülpt und über das noch um­man­tel­te Ko­axi­al­ka­bel ge­scho­ben. Auf­pas­sen und nicht am Draht ver­let­zen 4.

Wer mag, kann nun noch das Mas­se­ka­bel fi­xie­ren. Das kann mit­tels ei­nes Schrumpf­schlau­ches oder Kle­be­ban­des er­fol­gen – fer­tig 6.

Mes­sen Sie et­wa 12 Zen­ti­me­ter am Ka­bel­en­de ab und ent­man­teln Sie das Ka­bel. Vor­sicht: NICHT in das Draht­ge­flecht ein­schnei­den! 3.

Nun wird der zwei­te Man­tel vom Kup­fer­ka­bel vor­sich­tig ent­fernt. Un­ser Di­pol ist im Prin­zip fer­tig und be­steht aus dem Kup­fer­ka­bel und dem Mas­se­ka­bel 5.

Schnei­den Sie das Ka­bel zu­erst auf die pas­sen­de Län­ge zu­recht und mon­tie­ren ei­nen pas­sen­den An­ten­nen­ste­cker 2.

Al­les was Sie be­nö­ti­gen ist ein her­kömm­li­ches Ko­axi­al­ka­bel und ei­nen pas­sen­den An­ten­nen­ste­cker oder F-Ste­cker mit Ad­ap­ter 1.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.