Blind­scan für Al­le! Zahl­rei­che Li­nux-Re­cei­ver be­kom­men Blind­scan per Up­date

Digital Fernsehen - - Inhalt - RICARDO PETZOLD

In den ver­gan­gen Aus­ga­ben nah­men wir die Re­cei­ver Di­no­bot 4k+, Axas HIS 4K Com­bo, Axas HIS 4K Com­box Plus und Ana­dol 4K un­ter die Lu­pe. Zum Test­zeit­punkt ver­füg­ten die auf ei­ner ähn­li­chen Hard­ware­platt­form ba­sie­ren­den Ge­rä­te nicht über den Blind­scan.

Nicht nur Sat-DXern bringt ein so ge­nann­ter Blind­scan bei ih­ren Emp­fangs­ge­rä­ten Vor­tei­le, auch all je­ne die Sa­tel­li­ten­sys­te­me au­ßer­halb der As­tra- und Hot­bird-Sa­tel­li­ten­sys­te­me nut­zen ha­ben durch diesen Such­lauf we­ni­ger Auf­wand beim Ka­nal auf­spü­ren. Egal ob auf Türk­sat 42 Grad Ost, Amos 4 Grad West oder Eu­tel­sat 7 Grad West. Al­le ge­nann­ten Sys­te­me sind star­ken Ve­rän­de­run­gen aus­ge­setzt und dies nicht nur bei der Sen­der­be­le­gung in­ner­halb ei­nes Mul­ti­ple­xes, nein auch bei den Trans­pon­der­da­ten. Än­dern­de Sym­bol­ra­ten und Mo­du­la­ti­ons­stan­dards aber auch die Auf­schal­tung neu­er Fre­quen­zen er­schwert das Auf­spü­ren neu­er Sen­der. Ab­hil­fe schafft der Blind­scan.

Im­ple­men­tie­rung

Die In­te­grie­rung der Blind­scan­funk­ti­on in die oben ge­nann­ten Ge­rä­te ist denk­bar ein­fach. In der Re­gel reicht es ein On­lin­eup­date der in­stal­lier­ten OpenATV-Firm­ware über die blaue Tas­te im Be­trieb zu starten. Soll­ten Sie al­ler­dings mehr als 30 Ta­ge solch ein Up­date nicht durch­ge­führt ha­ben, muss die Firm­ware neu ge­flasht wer­den. Auch dies kann di­rekt aus dem Soft­ware­me­nü her­aus ge­sche­hen. Ach­ten Sie bei letzt ge­nann­ter Me­tho­de al­ler­dings dar­auf, dass al­le Ein­stel­lun­gen ord­nungs­ge­mäß vor­ab ge­si­chert und da­nach zu­rück­ge­spielt wer­den.

Funk­ti­ons­check

Ähn­lich wie bei den auf den vor­an­ge­gan­ge­nen Seiten ge­check­ten Re­cei­vern mit Blind­scan­funk­ti­on muss sich ex­em­pla­risch im Test auch die Axas Box HIS 4K Com­bo dem kri­ti­schen Au­ge der Te­st­re­dak­ti­on beim Blind­scan stel­len. Wir prü­fen die Funk­ti­ons­wei­se zu­erst auf der Türk­sat-Po­si­ti­on. Im Blind­scan wer­den hier in­ner­halb von nur zwei Mi­nu­ten 78 Trans­pon­der auf­ge­spürt. Das ist der beste Wert al­ler drei Ge­rä­te. Die an­schlie­ßen­de Ka­nal­su­che auf al­len ge­fun­de­nen Trans­pon­dern bringt 654 Ka­nä­le zum Vor­schein. Der Blind­scan ar­bei­tet auf die­ser Po­si­ti­on al­so be­reits sehr über­zeu­gend. Die­ser gu­te Ein­druck setzt sich auch beim Check auf 3 Grad Ost, ei­ner Po­si­ti­on mit sehr vie­len schmal­ban­di­gen Trans­pon­dern fort. Auch wenn der Such­lauf hier mit 5,54 Mi­nu­ten et­was län­ger dau­ert, ist das Er­geb­nis über­zeu­gend. 38 Trans­pon­der, dar­un­ter auch Trans­pon­der mit Sym­bol­ra­ten knapp über 1000 Me­ga­sym­bols wer­den auf­ge­spürt. 59 Ka­nä­le kom­men letzt­end­lich in der Ka­nal­lis­te zum Vor­schein. Ob die Box noch mehr Po­ten­zi­al hat prü­fen wir auf 23,5 Grad Ost. Hier wird al­ler­dings nur die Deutsch­land­ra­dio-Zu­füh­rung mit der Sym­bol­ra­te 940 auf­ge­spürt. Trans­pon­der mit noch ge­rin­ge­ren Sym­bol­ra­ten wer­den nicht ge­fun­den. Pro­ble­me be­rei­tet dem Ge­rät noch der Blind­scan im C- und KA-Band. Hier wird ak­tu­ell noch op­ti­miert.

Fazit

Die Käu­fer der 4K-Re­cei­ver von Di­no­bot, Axas und Ana­dol be­kom­men mit dem Blind­scan un­ter Enig­ma2 ei­nen ech­ten Mehr­wert ge­lie­fert und das ganz oh­ne Zu­satz­kos­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.