Neue Su­per-UHD-LCDs von LG

Digital Tested - - Aktuelles -

Der ko­rea­ni­sche TV-Her­stel­ler LG ver­bes­sert nicht nur die neu­en OLED-, son­dern auch die kom­men­den LED-LCDTV-Mo­del­le und stellt mit den Se­ri­en SJ9500, SJ8500 und SJ8000 neue Pre­mi­um-LCDs in die Re­ga­le.

Im Ge­gen­satz zu den 2016er-Mo­del­len sol­len die 2017er-Su­per-UHD-LCDs mit ei­ner na­he­zu op­ti­ma­len Ki­no­farb­rau­m­ab­de­ckung auf­war­ten. In Zu­sam­men­ar­beit mit Tech­ni­co­lor will LG da­für sor­gen, dass die Fern­se­her be­reits ab Werk ei­ne prä­zi­se Wie­der­ga­be er­mög­li­chen. Auch die HDR-Wie­der­ga­be zeigt sich ver­bes­sert: Ne­ben Dol­by Vi­si­on und HDR 10 un­ter­stüt­zen die neu­en TVs die HDR-For­ma­te HLG und Tech­ni­co­lor HDR. HDR-10-Qu­el­len, die kei­ne dy­na­mi­schen Me­t­a­da­ten für ei­nen Kon­tras­t­ab­gleich Sze­ne für Sze­ne be­reit­stel­len, sol­len durch Ac­tive HDR auf­ge­wer­tet wer­den. Mit­tels We­bOS3.5 soll sich die Be­die­nung ver­bes­sern, in­dem Vi­deo­app-An­ge­bo­te ein­fa­cher nach pas­sen­den In­hal­ten durch­sucht wer­den kön­nen. Die be­währ­te Ma­gic-Re­mo­te-Maus­zei­ger­steue­rung bleibt be­ste­hen, da­für be­gräbt LG jeg­li­che 3D-Be­mü­hun­gen und stat­tet die Su­per-UHD-LCDs nicht län­ger mit dem 3D-Pol­fil­ter­ver­fah­ren aus.

OLED-TVs kon­se­quent flach

Vor­bei sind die Zei­ten der ge­bo­ge­nen Fern­se­her bei LG: Sämt­li­che OLED-TV-Se­ri­en er­schei­nen 2017 in fla­cher Bau­form. Äu­ßer­lich se­hen die OLEDs G7, E7, C7 und B7 ih­ren Vor­gän­ger­mo­del­len zum Ver­wech­seln ähn­lich und auch tech­no­lo­gisch be­treibt LG die­ses Jahr vor al­lem Fein­tu­ning. Ne­ben mehr HDR-For­ma­ten (au­ßer HDR 10 und Dol­by Vi­si­on wer­den auch HLG und Tech­ni­co­lor HDR un­ter­stützt) und ei­ner hö­he­ren Bild­hel­lig­keit (zwi­schen 900 und 1 000 Nits Weiß­licht­hel­lig­keit im HDR-Mo­dus) un­ter­stüt­zen die OLEDTVs erst­mals Dol­by-At­mos-Au­di­o­quel­len, wenn­gleich die in­te­grier­ten Laut­spre­cher nicht in der La­ge sind, Si­gna­le ge­zielt nach oben ab­zu­strah­len. Zu­gleich ver­spricht LG Ver­bes­se­run­gen bei der Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung, so­dass Ga­mer mehr denn je auf ih­re Kos­ten kom­men sol­len. 3D-Blu-ray-Fans müs­sen sich da­ge­gen bei den 2016er-OLED-TVs um­schau­en, denn kein neu­es OLED-TV-Mo­dell wird zur 3D-Wie­der­ga­be kom­pa­ti­bel aus­fal­len. LG will 2017 auf ei­ne ein­heit­li­che Hard­ware­platt­form set­zen, so­dass Up­dates für al­le neu­en OLED-TVs zeit­gleich er­schei­nen sol­len. Prei­se wur­den bis­lang nur in den USA be­kannt ge­ge­ben: LG ver­langt für den 55C7 um­ge­rech­net 2 500 Eu­ro, für den 65C7 4 000 Eu­ro, für den 55E7 3500 Eu­ro, für den 65E7 5 000 Eu­ro und für den 65G7 7 000 Eu­ro.

Dol­by At­mos zum Nach­rüs­ten

Mit der Dol­by-At­mos-Sound­bar SJ9 von LG soll sich die drei­di­men­sio­na­le Klang­wie­der­ga­be im Wohn­zim­mer mit we­nig Auf­wand rea­li­sie­ren las­sen. Wäh­rend die Mehr­zahl der Laut­spre­cher di­rekt zum Hör­platz ab­strahlt, er­wei­tern nach oben ge­rich­te­te Laut­spre­cher die Schall­aus­brei­tung Rich­tung De­cke. Ein zu­sätz­li­cher Sub­woo­fer sorgt für den ent­spre­chen­den Tief­ton, ei­ne Ka­bel­ver­bin­dung zwi­schen Bass­laut­spre­cher und Sound­bar ist nicht er­for­der­lich. Ob sich ein 5.1.2-Sur­round­ge­fühl tat­säch­lich ein­stellt, hängt nicht zu­letzt von der Auf­stel­lung und De­cken­hö­he ab. Mit zwei HDMI-An­schlüs­sen (HDMIEin­gang und TV-Aus­gang) und ei­ner op­ti­schen Schnitt­stel­le ist das An­schluss­feld nicht üp­pig be­stückt, dank Un­ter­stüt­zung des Au­dior­ück­ka­nals las­sen sich Si­gna­le aber auch vom TV zur Sound­bar über­tra­gen. 4K-Vi­deo- und HDR-Si­gna­le wer­den von der an­ge­schlos­se­nen Qu­el­le über die Sound­bar zum TV über­tra­gen, ab­zu­war­ten bleibt, wie sich Dol­by­Vi­si­on-HDMI-Qu­el­len im Zu­sam­men­spiel ver­hal­ten. Wäh­rend die 3D-Au­dio­wie­der­ga­be mit Dol­by-At­mos-Qu­el­len si­cher­ge­stellt ist, wer­den DTS-Si­gna­le nur in be­währ­ter Sur­round-Qua­li­tät un­ter­stützt.

UHD-Blu-ray mit Dol­by Vi­si­on

Als ers­ter gro­ßer Her­stel­ler ver­öf­fent­licht LG ei­nen UHD-Blu-ray-Play­er mit Dol­by-Vi­si­on-Un­ter­stüt­zung. Der UHD-Blu-ray-Play­er UP970 bie­tet zwei HDMI-Aus­gän­ge, um ei­ne un­kom­pli­zier­te HDR-Bild- und Ton­wei­ter­lei­tung zu ge­währ­leis­ten, 3D-Au­dio­for­ma­te wer­den im Dol­by-At­mos-Stan­dard un­ter­stützt. Na­he­zu zeit­gleich zum Er­schei­nungs­ter­min des Play­ers im März sol­len ers­te UHD-Blu-ray-Discs im Dol­by-Vi­si­on-For­mat be­reit­ste­hen. Ne­ben War­ner und Uni­ver­sal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.