So­ny Play­sta­ti­on 4 Pro

Digital Tested - - Video -

So­ny ver­öf­fent­licht mit der PS4 Pro die ers­te Vi­deo­spiel­kon­so­le, die nicht nur Vi­deo­se­quen­zen, son­dern auch in Echt­zeit ge­ren­der­te Vi­deo­spiel­gra­fi­ken in 4K-Qua­li­tät be­reit­stel­len kann. Ist die Pro-Ver­si­on der Play­sta­ti­on 4 da­mit aus­schließ­lich für Be­sit­zer von UHD-Fern­se­hern in­ter­es­sant?

Die bis­lang leis­tungs­stärks­te Vi­deo­spiel­kon­so­le ist in ih­ren Ma­ßen kaum von ei­ner Stan­dard-PS4 oder Xbox One S zu un­ter­schei­den, ein­zig bei der im­po­san­ten Bau­tie­fe zeigt sich, dass So­ny für ei­ne hö­he­re Gra­fi­k­leis­tung und auf­wän­di­ge­re Küh­lung ge­sorgt hat. An Schnitt­stel­len wird nicht ge­spart: Im Ge­gen­satz zur PS4 Slim fin­den Sie ei­nen op­ti­schen Di­gi­tal­aus­gang für äl­te­re AV-Re­cei­ver. Neu hin­zu­ge­kom­men ist ein rück­sei­ti­ger USB-Port, der vor al­lem PS-VRNut­zer er­freu­en wird. Doch Ach­tung: Die ex­ter­ne An­schluss­box der PS-VR-Bril­le lei­tet die HDR-Si­gna­le der PS4 Pro nicht an den TV wei­ter, wes­halb für 4K-HDR-Bild­qua­li­tät die PS4 Pro di­rekt mit dem Fern­se­her ver­ka­belt wer­den soll­te. Dem bei­lie­gen­den Du­als­hock-4-Con­trol­ler spen­diert So­ny ei­nen stra­pa­zier­fä­hi­ge­ren Gum­mi­über­zug für die Ana­logsticks, die Far­be des LED-Leucht­felds ist jetzt auch in der Drauf­sicht er­kenn­bar und per USB-Ver­ka­be­lung mit der Kon­so­le sinkt die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung im Ver­gleich zur Blue­tooth-Ver­bin­dung. Kri­tik müs­sen wir ein­zig an den we­nig sta­bi­len Knöp­fen für das Ein- und Aus­schal­ten und den Disc-Aus­wurf üben. Zu­dem macht die PS4 Pro im ho­hen Lüf­ter­mo­dus laut auf sich auf­merk­sam und der Ru­he­mo­dus ist mit ei­ner Ener­gie­auf­nah­me von über 50 Watt kei­nes­falls so spar­sam, wie der Na­me as­so­zi­iert. Den­noch kann sich die Ener­gie­ef­fi­zi­enz der PS4 Pro se­hen las­sen, denn im Schnitt liegt der Ver­brauch zwi­schen PS4 Slim und Stan­dard-PS4 (ab­hän­gig von den dar­ge­stell­ten In­hal­ten ca. 70 bis 160 Watt).

Spei­cher­ka­pa­zi­tät

Die in­ter­ne 1000-GB-Fest­plat­te sorgt zwar für ge­rin­ge­re La­de­zei­ten als die ver­bau­ten Va­ri­an­ten in den Stan­dard-PS4-Mo­del­len, doch ca. 200 Gi­ga­byte sind be­reits

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.