1–2–Switch!

Digital Tested - - Hintergrund -

Nur we­ni­ge St­un­den nach Ent­hül­lung der Vi­deo­spiel­kon­so­le Switch ga­ben Nintendos Ak­ti­en­kur­se er­neut nach und Kri­ti­ker sa­hen sich be­stä­tigt, dass der Ma­rio-Er­fin­der mit Switch le­dig­lich den ver­pass­ten Chan­cen der letz­ten Jah­re hin­ter­her­läuft. Doch steht es um Nintendos Zu­kunft wirk­lich so schlecht?

Die of­fi­zi­el­le Ent­hül­lung der neu­en Hy­bridkon­so­le Switch war, im Ge­gen­satz zum eu­pho­risch ge­fei­er­ten Vor­schau­vi­deo des letz­ten Jah­res, nicht der er­hoff­te Be­frei­ungs­schlag für Nin­ten­do, son­dern dien­te als Brand­be­schleu­ni­ger für al­le vor­ab ge­äu­ßer­ten Be­den­ken: Kein aus­ge­bau­tes On­li­ne­sys­tem zum Start (nicht ein­mal Vi­deoon-De­mand-Apps sind zu Be­ginn ab­ruf­bar), noch kei­ne über­zeu­gen­de Un­ter­stüt­zung durch Drit­t­her­stel­ler, we­nig Ex­klu­siv­spie­le in den ers­ten Mo­na­ten, im Ver­gleich zu Play­sta­ti­on und Xbox ge­rin­ge Hard­ware­leis­tung oh­ne 4K- und HDR-Sup­port und ho­he Zu­satz­kos­ten für das Zu­be­hör las­sen be­rech­tig­te Zwei­fel auf­kom­men, ob Switch mehr ist, als der letz­te Ver­such des Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens, um in Zei­ten von Smart­pho­nes, Ta­blets und leis­tungs­star­ken 4K-Spie­le­kon­so­len ei­ne Ni­sche zu be­set­zen. Doch ein Groß­teil der kri­ti­schen Stim­men er­in­ner­te frap­pie­rend an die Be­richt­er­stat­tung zur Pro­dukt­ein­füh­rung von Nintendos Wii, und wie be­reits vor ei­nem Jahr­zehnt, so könn­te Nin­ten­do auch 2017 ein Über­ra­schungs­er­folg ge­lin­gen. Ganz gleich ob Asi­en, USA oder Eu­ro­pa, Be­stel­lun­gen für Nintendos Hy­bridkon­so­le Switch sind der­zeit kaum noch mög­lich, so­dass die an­ge­peil­ten acht Mil­lio­nen Ein­hei­ten im ers­ten Ge­schäfts­jahr schnell nach oben kor­ri­giert wur­den: Nin­ten­do will nun 16 Mil­lio­nen Ein­hei­ten bin­nen 12 Mo­na­ten aus­lie­fern. Die In­ter­net­be­richt­er­stat­tung kann­te in den letz­ten Wo­chen kaum ein an­de­res Hard­ware­the­ma und bei den über­all auf der Welt ver­an­stal­te­ten An­spiel­ses­si­ons war der An­sturm so ge­wal­tig, wie bei der Ein­füh­rung ei­nes neu­en iPho­nes von App­le.

Hy­brid­spie­ler

Nin­ten­do Switch be­deu­tet zwei Vi­deo­spiel­sys­te­me in ei­nem. Ab­ge­stellt im Dock ver­hält sich Switch wie ei­ne her­kömm­li­che Vi­deo­spiel­kon­so­le, die ei­ne Bild­qua­li­tät in 1080p-Auf­lö­sung lie­fert. Der Clou: Sie kön­nen Switch in bei­den Hän­den hal­ten, im Ak­ku­be­trieb nut­zen und über die an­steck­ba­ren Con­trol­ler sämt­li­che Switch-Ga­mes un­ter­wegs spie­len. Die­se wer­den auf ei­ner Spei­cher­kar­te, ver­gleich­bar zum Nin­ten­do 3DS, aus­ge­lie­fert, ein Disc-Lauf­werk be­sitzt Switch nicht. Die Ak­ku­lauf­zeit liegt bei 2,5 bis 6 St­un­den und Switch lässt sich be­quem über ein USB-C-La­de­ka­bel mit Ener­gie ver­sor­gen. Klei­ner Schön­heits­feh­ler: Stel­len Sie das Dis­play mit­tels aus­klapp­ba­rer Stüt­ze auf, so wird das An­brin­gen des La­de­ka­bels an der Un­ter­sei­te er­schwert. Drit­t­her­stel­ler wie Ho­ri brin­gen des­halb ei­ne spe­zi­el­le Hal­te­rung auf den Markt, um Switch im mo­bi­len Be­trieb auf­la­den zu kön­nen, mit al­ter­na­ti­ven Ta­blet-Hal­te­run­gen ka­men wir zum glei­chen Er­geb­nis. Für Zu­be­hör­her­stel­ler ist Switch ei­ne wah­re Gold­gru­be: Hal­te­run­gen und La­de­sta­tio­nen für PKWs dürf­ten in den kom­men­den Mo­na­ten wie Su­per-Ma­rio-Pil­ze aus dem Bo­den schie­ßen und nicht nur Nin­ten­do Gold­mün­zen in die Kas­sen spü­len. Der in­ter­ne Spei­cher der Switch ist mit 32 GB knapp be­mes­sen, über Mi­croSD-Kar­ten lässt sich der Spei­cher je­doch be­lie­big er­wei­tern. Der Touch­screen ist mit 6,2 Zoll aus­rei­chend groß, um in die Spie­le­wel­ten von „Zel­da“und „Ma­rio“ein­tau­chen zu kön­nen und die Dis­pla­y­auf­lö­sung ist mit 1280×720 Pi­xeln hoch ge­nug, um Sym­bo­le und Schrif­ten klar les­bar wie­der­zu­ge­ben.

Mo­bi­le Po­wer

Wäh­rend in Nintendos Wii U das ei­gent­li­che Re­chen­kraft­werk in der Ba­sis­sta­ti­on in­te­griert war, so be­fin­den sich bei Switch sämt­li­che Pro­zes­so­ren, Spei­cher­bau­stei­ne und auch ein Lüf­ter di­rekt in der mo­bi­len Hy­bridkon­so­le. Part­ner Nvi­dia ver­sorgt Nin­ten­do mit der be­währ­ten Te­gra-X-Tech­no­lo­gie, die z.B. die An­dro­id-Kon­so­le Shield TV an­treibt. Ver­glei­che mit ei­ner PS4 oder Xbox One sind mit Vor­sicht zu ge­nie­ßen, auch wenn Nintendos Switch vor­nehm­lich als Heimkonsole ver­mark­tet wird. Viel­mehr han­delt es sich um ein Touch­screen-Ta­blet mit an­steck­ba­ren Con­trol­lern und tech­ni­sche Ver­glei­che zu Smart­pho­nes oder iPads sind so­mit na­he­lie­gen­der. Durch ver­gleichs­wei­se nied­ri­ge Takt­ra­ten ver­liert Nintendos Switch zwar auch ei-

Die be­lieb­ten Nin­ten­do-Amiibo-Fi­gu­ren mit NFC-Chip las­sen sich auch mit Switch wei­ter ver­wen­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.