Lu­xus in UHD

Digital Tested - - Empfang -

Die Fans muss­ten dann doch ein we­nig war­ten, doch nun ist end­lich auch der Vu+ Ul­ti­mo bei den Händ­lern lie­fer­bar. Und das War­ten hat sich ge­lohnt, denn das Ge­rät ist wirk­lich ein Pau­ken­schlag, nicht nur un­ter den Li­nux-Re­cei­vern, son­dern ge­ne­rell bei al­len Set-Top-Bo­xen. Wir schau­ten uns die Box in den letz­ten Wo­chen ge­nau­er an und zei­gen Ih­nen, was in ihr steckt.

Ul­ti­mo kommt aus dem ita­lie­ni­schen und be­deu­tet wört­lich über­setzt „Letz­ter(r/s)“. Im Bank­we­sen steht das Wort für den letz­ten Bu­chungs­tag. Bei Vu+ dach­te man bei der Na­mens­ge­bung aber wohl eher an das letz­te Mach­ba­re, was mo­men­tan in ei­nem ak­tu­el­len Di­gi­tal­re­cei­ver um­ge­setzt wer­den kann. Und das ha­ben die Ent­wick­ler in der Tat wört­lich ge­nom­men. Denn es wä­re wohl ein­fa­cher, feh­len­de Fea­tu­res auf­zu­zäh­len. So be­sticht das Ge­rät un­ter an­de­rem mit ei­nem hoch­auf­lö­sen­den 4-Zoll-TFT-Dis­play mit Mi­ni-TV-Funk­ti­on, zwei CI-Ein­schü­ben, 2 Kar­ten­schäch­ten, ins­ge­samt 3 USB-An­schlüs­sen – da­von 2 mit USB 3.0 so­wie be­ein­dru­cken­den „in­ne­ren Wer­ten“. So sorgt ein ARM-Quad­core-Pro­zes­sor mit 4 × 1 500 MHz (20 000 DMIPS) un­ter­stützt von 3 Gi­ga­byte DDR3-RAM für sa­gen­haf­te Boot­zei­ten und ei­nen durch­weg flüs­si­gen 4K-Be­trieb. Hin­zu kom­men groß­zü­gig di­men­sio­nier­te 4 Gi­ga­byte Flash-Ram für di­ver­se Er­wei­te­run­gen. Un­über­trof­fen ist aber die Tu­n­er­aus­stat­tung des Ge­rä­tes, die kei­ne Wün­sche mehr of­fen lässt.

FBC-Tu­ner­pa­ra­de

Blickt man auf die Rück­sei­te des Ge­rä­tes, ent­deckt man ei­gent­lich nichts Spek­ta­ku­lä­res: Drei Steck­plät­ze er­lau­ben den Ein­bau be­lie­bi­ger pas­sen­der Tu­n­er­mo­du­le. Im Fal­le un­se­res Test­ge­rä­tes ent­de­cken wir hier zwei F-Buch­sen für den Sat-Emp­fang so­wie zwei durch­ge­schleif­te An­schlüs­se für Ko­axi­al­ste­cker, wel­che erst ein­mal nicht be­son­ders in­no­va­tiv aus­se­hen. Da es sich da­bei aber um neu­ar­ti­ge FBC-Tu­ner han­delt, die zum ers­ten Mal beim Vu+ So­lo 4K En­de 2015 ein­ge­setzt wur­den, lässt sich mit den pas­sen­den Si­gna­len ein wah­res Emp­fangs­feu­er­werk zün­den. Der Rei­he nach: Tu­ner A ist ein Ka­bel-FBC-Tu­ner. Steht ein Ka­bel­an­schluss zur Ver­fü­gung, kön­nen da­mit 8 ver­schie­de­ne Sen­der gleich­zei­tig emp­fan­gen bzw. auf­ge­zeich­net wer­den. Das ent­spricht sa­gen­haf­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.