Wi­re­less Vi­nyl

Digital Tested - - Audio -

TEAC prä­sen­tiert sei­nen neu­en Schall­plat­ten­spie­ler. Der Nach­fol­ger des TN-300 int­griert ei­nen Blue­tooth-Trans­mit­ter, der ihm er­mög­licht, sein Si­gnal ka­bel­los wei­ter­zu­rei­chen. Was sich im Ver­gleich zu sei­nem Vor­gän­ger noch ge­än­dert hat, er­fah­ren Sie in un­se­rem Test.

Un­be­strit­ten zählt TEAC zu den hand­fes­ten Grö­ßen der Tech­nik­welt. Als sich 1964 die zwei Un­ter­neh­men To­kyo Te­le­vi­si­on and Acoustic Com­pa­ny und die To­kyo Elec­tro Acoustic Com­pa­ny zu TEAC zu­sam­men­schlos­sen, lag das Haupt­au­gen­merk noch auf der Fer­ti­gung in­no­va­ti­ven Au­dio­equip­ments. So ge­hen zum Bei­spiel die Markt­ein­füh­rung un­ter an­de­rem des ers­ten 1/2-Zoll-Vier­spur-Re­kor­ders und der ers­ten 8-Spur-Ton­band/Mi­xer-Kom­bo auf die Kap­pe des ja­pa­ni­schen Un­ter­neh­mens. Im Jahr 1971 ging aus dem ame­ri­ka­ni­schen Stand­ort des Kon­zerns die Teac Au­dio Sys­tems Co­po­ra­ti­on of Ame­ri­ca her­vor, wel­che – be­kannt un­ter der Kurz­form TASCAM – den Schwer­punkt der Au­dio­pro­duk­ti­on wei­ter ver­tief­te und sich sehr rasch zu ei­nem wich­ti­gen Her­stel­ler von Ton­stu­dio­tech­nik ent­wi­ckel­te. Bei TEAC be­schäf­tig­te man sich da­her um so mehr mit HiFi-Pro­duk­ten ver­schie­dens­ter Cou­leur und In­for­ma­ti­ons­tech­nik, an wel­cher seit den Sieb­zi­ger Jah­ren das In­ter­es­se ste­tig wuchs. Auch da zeu­gen Er­fin­dun­gen wie das ers­te 5,25-Zoll-Dis­ket­ten­lauf­werk von der In­no­va­ti­ons­kraft der noch im­mer in To­kio an­säs­si­gen Fir­ma. Bis heu­te ist TEAC auch in der Me­di­zin zu ei­ner der re­nom­mier­tes­ten Adres­sen der In­for­ma­ti­ons- und Mess­tech­nik her­an­ge­wach­sen. In den letz­ten Jah­ren hat sich die Be­deu­tung des Un­ter­neh­mens auch in neu­en wirt­schaft­li­chen Ver­bin­dun­gen ab­ge­zeich­net. So ging TEAC ei­ne stra­te­gi­sche Part­ner­schaft mit dem ja­pa­ni­schen Kol­le­gen On­kyo ein. Nach­dem 2012 ge­gen­sei­tig An­tei­le auf­ge­kauft wur­den, teilt man sich nun un­ter an­de­rem Ver­trieb, Pro­duk­ti­ons­stel­len und auch Be­rei­che der For­schung. Noch ein Jahr spä­ter mi­schen bei dem Kon­zern auch noch die Mar­ken Gib­son (DIE Gi­tar­ren­mar­ke), Pioneer und Phi­lips mit – für Au­ßen­ste­hen­de ein ziem­li­ches Wirr­warr an Mar­ken und Pro­duk­ten un­ter ei­nem Hut. Doch uns geht es ein­mal mehr um das Pro­dukt. Erst ein paar Wo­chen ist es her, da prä­sen­tier­te TEAC auf der IFA in Ber­lin sei­nen neu­en Schall­plat­ten­spie­ler TN-400BT. BT steht da­bei für Blue­tooth und zeugt wie­der ein­mal von der am Zeit­geist ori­en­tier­ten Ar­beits­wei­se im Hau­se TEAC. Für nur 499 Eu­ro ist das Ge­rät nun ganz frisch bei den Händ­lern ein­ge­trof­fen und na­tür­lich ha­ben wir uns es nicht neh­men las­sen, ihn vor­ab ein­mal zu tes­ten.

De­sign trifft Tech­nik

Die di­rek­te Nach­fol­ge des TN-300 an­tre­tend, weist der TN-400BT be­reits auf den ers­ten Blick ei­ne gro­ße Ähn­lich­keit mit sei­nem Vor­gän­ger auf. Das Fur­nier­ge­häu­se ist schlicht ge­hal­ten und in vier ver­schie­de­nen Farb­aus­füh­run­gen er­hält­lich. Dass le­dig­lich zwei Schalt­ein­hei­ten die Ober­flä­che des Ge­häu­ses zie­ren, wur­de eben­falls bei­be­hal­ten, so­wie auch de­ren Funk­ti­on und De­sign. Die bei­den Dreh­schal­ter, zum ei­nen, der Start/ Stop-Trig­ger zum an­de­ren und die Ein­stell­vor­rich­tung der Um­dre­hungs­ge­schwin­dig­keit sind schick an­zu­se­hen und durch ih­re ro­bus­te Ver­ar­bei­tung und ge­wich­ti­ge Ein­stell­bar­keit auch von an­ge­neh­mer Hap­tik. Und sie­he da: Der New­co­mer ist in der La­ge, sei­nen Alu­mi­ni­um­gus­stel­ler ne­ben 33 1/3 und 45 auch mit 78 Um­dre­hun­gen in der Mi­nu­te ro­tie­ren zu las­sen. Um die Kon­stanz der Dreh­ge­schwin­dig­keit wei­ter zu op­ti­mie­ren, wur­de im Rie­men­an­trieb des Spie­lers ei­ne neu ent­wi­ckel­te Spin­del aus prä­zi­si­ons­ge­fräs­tem Edel­stahl ver­baut. Bei der Wahl des Ton­arms hat man sich beim Neu­ling ge­gen die J-Form des TN-300 und für die S-för­mi­ge Aus­füh­rung ent­schie­den, wel­che von der Bau­art her be­reits ei­ne gu­te An­ti-Ska­ting-Phy­sik in­ne­hat. Ton­arm und Ton­ab­neh­mer­sys­tem wer­den be­reits vor­mon­tiert aus­ge­lie­fert, so­dass der TN400BT di­rekt auf­ge­stellt und ein­ge­setzt wer-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.