UHD-Fern­se­her

Digital Tested - - Empfang -

Mit dem Technimedia UHD+ TV-Ge­rä­ten möch­te Tech­nisat auch all je­ne Käu­fer er­rei­chen, wel­che gro­ßen Wert auf Be­di­en- und Bild­qua­li­tät le­gen, zugleich aber kei­ne ex­ter­ne Box im Wohn­zim­mer ste­hen ha­ben wol­len. Wir neh­men das Mo­dell in der Grö­ße 49 Zoll un­ter die Lu­pe.

Zwei­fel­los hat der deut­sche Her­stel­ler ein­mal mehr nicht an der Aus­stat­tung sei­ner Ge­rä­te ge­spart, denn Twin-Tu­ner für den Emp­fang von Sa­tel­li­ten, Ka­bel und ter­res­tri­schen Si­gna­len ge­hö­ren zur fes­ten Aus­stat­tung der Technimedia-UHD-Se­rie. Trotz­dem wur­de auch nicht an den wei­te­ren An­schlüs­sen der Rot­stift an­ge­setzt. Drei HDMI-Schnitt­stel­len sor­gen für die sor­gen­freie Ein­bin­dung von Pro­vi­der­re­cei­ver, Blu-ray-Play­er und Spie­le­kon­so­le. Via HDMI-3.0-Schnitt­stel­len kön­nen ex­ter­ne Da­ten­trä­ger ein­ge­bun­den wer­den. Auch ei­ne ana­lo­ge Vi­deo­schnitt­stel­le steht pa­rat, die­se kann mit­tels Ad­ap­ter­ka­bel als Scar­t­an­schluss ge­nutzt wer­den. Der Ton kann ana­log über Klin­ken­buch­sen wei­ter­ge­ge­ben wer­den, auf di­gi­ta­le Wei­se ge­schieht dies über ei­nen op­ti­schen An­schluss. Ei­ne Be­son­der­heit stellt ein Kar­ten­le­ser dar, die­ser wird kei­nes­falls un­be­legt aus­ge­lie­fert, nein, schon im Aus­lie­fe­rungs­zu­stand steckt hier ei­ne HD-Plus-Smart­card drin, die sechs Mo­na­te auch die Pri­vat­sen­der in hoch­auf­lö­sen­der Bild­qua­li­tät oh­ne Zu­satz­kos­ten auf die Matt­schei­be zau­bert. Da­nach kann sich der Kun­de ent­schei­den, ob er das Abo ver­län­gert oder auf Pri­vat­sen­der in HDTV ver­zich­tet. Ein CI-Plus-Schacht kom­plet­tiert die Aus­stat­tung des Fern­se­hers. In die­sem kann bei­spiels­wei­se Sky ge­nutzt wer­den. Beim Si­gnal­ge­ber setzt Tech­nisat auf ein ele­gan­tes Mo­del, wel­ches über­sicht­lich ge­stal­tet ist und dank der ge­bürs­te­ten Alu­mi­ni­um-Op­tik auch edel wirkt.

In­stal­la­ti­on

Der po­si­ti­ve Ein­druck setzt sich auch bei der Erst­in­be­trieb­nah­me fort. Im Zu­ge der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.