Der Ju­bel/ilä­um­plat­ten­spie­ler

Digital Tested - - Audio -

ünkt­lich zum 90. Ge­burts­tag ver­öf­fent­lich­te Elac den Miracord 90 Anniversary. Da­mit er­in­nern die Kie­ler an je­ne Zeit, als in vie­len Haus­hal­ten ein „Elac“stand. Ob aber auch der neue Dre­her das Zeug zum mo­der­nen Klas­si­ker hat, ver­rät un­ser Test.

Vor 60 Jah­ren hiel­ten Elac zu­sam­men mit Du­al und Per­pe­tu­um Eb­ner 90 Pro­zent des Plat­ten­spie­ler­mark­tes. In den 1970er Jah­ren ver­lie­ßen über 1 Mil­li­on Plat­ten­spie­ler die Werks­hal­len in Kiel. Al­ler­dings gin­gen die­se Zei­ten vor­bei und schon in den 1980er Jah­ren brach­te Elac kei­ne neu­en Plat­ten­spie­ler­mo­del­le mehr auf den Markt. Man wand­te sich dem Laut­spre­cher­bau zu. Aber zum 90. Ge­burts­tag im letz­ten Jahr, wag­ten es die Kie­ler noch ein­mal. Sie bau­ten ei­nen neu­en Vi­nyl­ab­spie­ler. Und wie konn­te er an­ders hei­ßen als Miracord, was in den Oh­ren vie­ler HiFi-Fans der Na­me schlecht­hin für ei­nen Plat­ten­spie­ler ist. Elac hat sich den Na­men so­gar neu si­chern las­sen müs­sen, da der ur­sprüng­li­che Na­mens­schutz ab­ge­lau­fen war. Das Wie­der­be­le­ben ei­nes al­ten Na­mens ist aber nicht der ein­zi­ge Rück­griff auf die Ver­gan­gen­heit. Elac-Chef Gun­ter Kür­ten hat ex­tra ei­nen Plat­ten­spie­ler­ent­wick­ler der Fir­ma aus der Ren­te ge­holt, um sein Team bei

Die Ska­lie­rung am Ge­wicht ist nur ru­di­men­tär un­ter­teilt, da­durch wird das kor­rek­te Ein­stel­len der Auf­la­ge­kraft schwie­rig

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.