Platt­for­men: Schluss mit dem Wirr­warr – Fil­me ein­mal kau­fen und über­all schau­en

Digital Tested - - Inhalt -

Ki­no­fil­me las­sen sich mitt­ler­wei­le nicht nur auf Disc, son­dern auch über zahl­rei­che Vi­deo­in­ter­net­platt­for­men di­gi­tal er­wer­ben und dies in be­ein­dru­cken­der 4K-HDR-Qua­li­tät. Das Pro­blem: Kau­fen Sie ei­nen Film z. B. bei Ama­zon, kön­nen Sie die­sen nicht über die iTu­nes- oder Goog­le-Mo­vie-Platt­form nut­zen, son­dern wer­den bei je­dem wei­te­ren An­bie­ter er­neut zur Kas­se ge­be­ten. Zu­min­dest in den USA ist man in die­sem Be­reich be­reits ei­nen Schritt wei­ter. Film­stu­di­os wie 20th Cen­tu­ry Fox, Dis­ney, So­ny Pic­tu­res, Uni­ver­sal und Warner ha­ben zu­sam­men mit den glo­bal füh­ren­den Strea­m­ing-An­bie­tern die Platt­form Mo­vies Anyw­he­re ins Le­ben ge­ru­fen. Die Mo­vies-Anyw­he­re-An­wen­dung für iOS, An­dro­id, PC und Macs bün­delt da­bei al­le Ein­käu­fe, die bei den Strea­m­ing-An­bie­tern Ama­zon, iTu­nes oder Goog­le vor­ge­nom­men wer­den. Er­wer­ben Sie ei­nen Film di­gi­tal z. B. bei iTu­nes, kön­nen die­sen aber nicht über den Smart-TV ab­spie­len, so lässt sich der er­wor­be­ne In­halt zu­sätz­lich über die Ama­zon- oder Goog­le-App kos­ten­los frei­schal­ten. Selbst ein Down­load der Film­da­tei für ei­nen zeit­lich be­grenz­ten Zei­t­raum ist mög­lich, um den Film oh­ne per­ma­nen­te In­ter­net­ver­bin­dung an­schau­en zu kön­nen. In­ter­net­streams las­sen sich zu­dem pau­sie­ren und mit an­de­ren Ge­rä­ten an der glei­chen Stel­le fort­set­zen. Ein eu­ro­päi­scher Start­ter­min von Mo­vies Anyw­he­re ist bis­lang nicht be­kannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.