Ka­bel­fern­se­hen:

Digital Tested - - Inhalt -

Ana­log-TV wird ab­ge­schal­tet, der Hu­max Ka­bel HD Na­no emp­fängt al­les di­gi­tal

Die­ser Ta­ge star­tet die ana­lo­ge Ab­schal­tung in vie­len säch­si­schen und baye­ri­schen Städ­ten. Die Ka­bel­netz­pro­vi­der knip­sen ana­lo­ge TV-Über­tra­gun­gen aus. Wer noch die­sen Weg nutzt, schaut sprich­wört­lich künf­tig in die Röh­re. Ab­hil­fe schaf­fen ex­ter­ne Set-Top-Bo­xen wie der Hu­max Ka­bel HD Na­no.

Die Mar­ke Hu­max hat mit dem Ka­bel HD Na­no ei­nen klei­nen, aber gut aus­ge­stat­te­ten Re­cei­ver im Markt plat­ziert. Die Box lässt sich so­wohl mit dem Flach­bild­fern­se­her via HDMI als auch mit äl­te­ren TV-Ge­rä­ten über Scart ver­bin­den. Die Scart-Lö­sung er­for­dert al­ler­dings ein Ad­ap­ter­ka­bel, das ge­son­dert er­wor­ben wer­den muss. Die Aus­stat­tung wur­de an­sons­ten auf Spar­flam­me ge­hal­ten. Front­sei­tig weist nur ei­ne klei­ne LED auf den Be­triebs­zu­stand der Box hin. Die Far­be grün steht da­bei für „an“, rot für „aus“. Au­ßer­dem ist ein Stand­by-Tas­ter vor­han­den.

Ne­ben den ge­nann­ten Vi­deo­aus­gän­gen steht an der Rück­sei­te ein Tu­ner mit Durch­schleif­funk­ti­on so­wie der phy­si­ka­li­sche Aus­schal­ter pa­rat. Über den USB-An­schluss kön­nen ak­tu­ell nur Ser­vice­funk­tio­nen ge­nutzt wer­den. Ei­ne PVR-Op­ti­on ist nicht ent­hal­ten. Scha­de ist zu­dem, dass kei­ner­lei Au­dio­aus­gän­ge an der Box ver­füg­bar sind. Da in vie­len Re­gio­nen auch die UKW-Ära en­det und die Ka­bel­netz­pro­vi­der auf DVB-C-Ra­dio­aus­strah­lun­gen set­zen, wur­de hier an der fal­schen Stel­le ge­spart. Der form­schö­ne Hu­max-Re­cei­ver lässt sich lei­der we­der mit dem Ra­dio noch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.