50 Jäh­ri­ge glaubt an gro­ße Lie­be und zahlt 20 000 Eu­ro

Donau Zeitung - - Bayern -

Ei­ne 50 Jah­re al­te Frau aus Fran­ken hat ei­nem Mann, den sie im In­ter­net ken­nen­ge­lernt hat, 20 000 Eu­ro über­wie­sen, weil sie glaub­te, er wol­le sie hei­ra­ten. Der Mann hat sich laut Po­li­zei als ein im Aus­land sta­tio­nier­ter US-Sol­dat aus­ge­ge­ben. Er ver­sprach ihr, sei­nen Lohn und ei­ne Ab­fin­dung für den ge­mein­sa­men Le­bens­abend nach Deutsch­land zu sen­den. Für Trans­port, Ge­büh­ren und Zoll über­wies die Frau 20000 Eu­ro an ver­schie­de­ne Emp­fän­ger im Aus­land. Au­ßer­dem hat­te sie für ihn Elek­tro­nik­ar­ti­kel ent­ge­gen­ge­nom­men und an ei­nen ver­meint­li­chen Be­kann­ten des Sol­da­ten wei­ter­ge­ge­ben. Als sie da­für Rech­nun­gen über 5000 Eu­ro er­hielt, wur­de sie miss­trau­isch und der Be­trug flog auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.