Pein­li­che Un­ter­wür­fig­keit

Donau Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Trump um­wirbt Spit­zen­ma­na­ger“(Sei­te 1) vom 27. Ja­nu­ar:

Es war schon ei­ne pein­li­che Un­ter­wür­fig­keit, die der Sie­mens-Chef Joe Ka­e­ser bei dem Emp­fang der Wirt­schafts- und Fi­nan­ze­li­te mit dem ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­den­ten Do­nald Trump in Da­vos an den Tag leg­te. Der Vor­stand ei­nes der größ­ten deut­schen Dax-Un­ter­neh­men be­nahm sich wie ein un­mün­di­ger Her­an­wach­sen­der, der „lieb Kind“sein woll­te. Das Er­geb­nis aber soll­te uns al­le hell­hö­rig ma­chen! Pro­duk­ti­ons­stät­ten im Os­ten un­se­rer Re­pu­blik wer­den ge­schlos­sen mit der Be­grün­dung „Es gibt kei­nen Markt mehr“, um ge­ra­de die sel­bi­gen ins neue Steu­er­pa­ra­dies USA zu ver­la­gern. Die­sem obig ge­nann­ten Herrn fehlt mei­nes Erach­tens jeg­li­che mo­ra­lisch-so­zia­le Kom­pe­tenz so­wie Ver­ant­wor­tung für die aber­tau­send Men­schen, de­nen ih­re wirt­schaft­li­che Le­bens­grund­la­ge ent­zo­gen wird. Der Mohr hat sei­ne Schul­dig­keit ge­tan, der Mohr kann ge­hen. Jo­han­nes Todt, Ichen­hau­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.