IG Me­tall: 24 St­un­den Warn­streik

In Bay­ern geht es in zehn Be­trie­ben los

Donau Zeitung - - Wirtschaft -

München Die IG Me­tall hat für Mitt­woch in zehn baye­ri­schen Be­trie­ben zu ganz­tä­gi­gen Warn­streiks auf­ge­ru­fen – dar­un­ter beim Last­wa­gen­her­stel­ler MAN in München und Nürn­berg, beim Au­to­zu­lie­fe­rer ZF in Pas­sau und bei Lin­de in Aschaf­fen­burg. Die Be­leg­schaf­ten hät­ten mit über­wäl­ti­gen­der Mehr­heit für die 24-St­un­den-Warn­streiks in ih­ren Un­ter­neh­men ge­stimmt, teil­te die Ge­werk­schaft mit. Die IG Me­tall zahlt ih­ren Mit­glie­dern für die ganz­tä­gi­gen Ak­tio­nen Streik­geld. Es ist das ers­te Mal, dass die IG Me­tall zu dem neu­en In­stru­ment ganz­tä­gi­ger Warn­streiks auf­ruft.

Bay­erns IG-Me­tall-Chef Jür­gen Wechs­ler kün­dig­te an, die ganz­tä­gi­gen Warn­streiks am Don­ners­tag und Frei­tag aus­zu­wei­ten. Erst von Sams­tag an sei die IG Me­tall wie­der zu Ta­rif­ver­hand­lun­gen mit den Ar­beit­ge­bern be­reit, sag­te ein Spre­cher. Par­al­lel da­zu wer­de in ganz Deutsch­land ei­ne Ur­ab­stim­mung über un­be­fris­te­te flä­chen­de­cken­de Streiks vor­be­rei­tet.

Die IG Me­tall for­dert für die 3,9 Mil­lio­nen Be­schäf­tig­ten der Me­tal­lund Elek­tro­in­dus­trie in Deutsch­land zum ei­nen 6 Pro­zent mehr Geld für zwölf Mo­na­te Lauf­zeit, zum an­de­ren das Recht für je­den Be­schäf­tig­ten, sei­ne Ar­beits­zeit von 35 auf 28 St­un­den pro Wo­che zu ver­kür­zen – bei teil­wei­sem Lohn­aus­gleich. Die Ar­beit­ge­ber leh­nen ei­nen Lohn­aus­gleich ent­schie­den ab und ha­ben bei 27 Mo­na­ten fast 7 Pro­zent mehr Lohn an­ge­bo­ten – aufs Jahr ge­rech­net al­so rund 3 Pro­zent.

Auch bun­des­weit streikt die IG Me­tall: Be­reits mit Be­ginn der Nacht­schicht am spä­ten Di­ens­tag­abend soll­ten un­ter an­de­rem in Ba­den-Würt­tem­berg, Nord­rheinWest­fa­len und Rhein­land-Pfalz ein­zel­ne Be­trie­be 24 St­un­den lang be­streikt wer­den, wie die Be­zirks­lei­tun­gen der Ge­werk­schaft mit­teil­ten. Die IG Me­tall spricht von bis zu 500 000 Be­tei­lig­ten über al­le Be­triebs­grö­ßen und Re­gio­nen hin­weg.

Die Ar­beit­ge­ber ver­zich­te­ten zu­nächst dar­auf, die erst­mals ein­ge­setz­ten Ta­ges­warn­streiks mit einst­wei­li­gen Ver­fü­gun­gen an­zu­grei­fen. Da­für reich­te Sach­sen­me­tall als ers­ter re­gio­na­ler Ar­beit­ge­ber­ver­band ei­ne Kla­ge am Ar­beits­ge­richt Frank­furt ein, wie ei­ne Spre­che­rin in Dres­den be­stä­tig­te. Auch an­de­re Re­gio­nal­ver­bän­de wol­len kla­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.