Donau Zeitung

Ihr Ho­ro­skop

- VOM 29. NO­VEM­BER BIS 5. DE­ZEM­BER Cottbus · Auch

Wid­der (21.3. – 20.4.)

Be­son­ders ab Mit­te der Wo­che sto­ßen Sie auf Er­war­tun­gen im Freun­des­kreis. An­statt sich zu­rück­zu­zie­hen, soll­ten Sie lie­ber zei­gen, was Ih­re Be­zie­hun­gen Ih­nen wert sind.

Stier (21.4. – 20.5.)

Klei­ne Aus­ein­an­der­set­zun­gen las­sen sich nicht im­mer ver­mei­den. Ha­ben Sie bis vor kur­zem un­ter dem Druck an­de­rer ge­stan­den, soll­ten Sie nun Ih­re ei­ge­ne Stär­ke gel­tend ma­chen.

Zwil­lin­ge (21.5. – 21.6.)

Ge­ra­de wenn Sie von ei­ner Per­son oder ei­nem Vor­ha­ben fas­zi­niert sind, wä­re es an­ge­bracht, noch ab­zu­war­ten. Schon bald wer­den Sie sich wun­dern, wo­für Sie sich da be­geis­tert ha­ben.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Durch­kreu­zen an­de­re Ih­re Plä­ne, zeigt dies, dass Sie über Ihr Ziel hin­aus­schie­ßen. Stel­len Sie Ih­re Kar­rie­re zu sehr den Mit­tel­punkt, wird be­son­ders Ih­re Part­ner­schaft für Auf­re­gung sor­gen.

Lö­we (23.7. – 23.8.)

Gibt es zur Zeit – für Sie al­lein oder mit an­de­ren – Wich­ti­ges zu klä­ren, fi­den Sie mo­men­tan noch kei­ne ge­eig­ne­te Lö­sung. Auch für Lie­be­san­ge­le­gen­hei­ten ist dies kei­ne un­be­dingt güns­ti­ge Zeit.

Jung­frau (24.8. – 23.9.)

Ih­re Ener­gie­re­ser­ven sind nicht ge­ra­de un­be­grenzt. Las­sen Sie sich al­so nicht mehr Ar­beit aufs Au­ge drü­cken als ver­ein­bart war. Am En­de könn­te man näm­lich Ih­re Kom­pe­tenz in Fra­ge stel­len.

Waa­ge (24.9. – 23.10.)

Die Kri­tik an­de­rer zeigt Ih­nen, wie si­cher Sie sich Ih­rer Po­si­ti­on sind. Sie soll­ten Ih­re For­de­run­gen aber we­der über­be­wer­ten noch vor­schnell zu­rück­neh­men.

Skor­pi­on (24.10. – 22.11.)

Sie se­hen sich vor Hin­der­nis­se ge­stellt und über­prü­fen Ih­re La­ge gründ­lich. An­statt sich aber über er­kann­te Schwä­chen zu gr­ü­beln, fin­den Sie bes­ser her­aus, wo Ih­re Stär­ken lie­gen.

Schüt­ze (23.11. – 21.12.)

Be­schäf­ti­gen Sie sich nicht län­ger mit der Ver­gan­gen­heit als nö­tig. Jetzt gilt es, den Blick nach vorn zu rich­ten und sich vor al­lem neu­en Ent­wick­lun­gen zu stel­len.

St­ein­bock (22.12. – 20.1.)

Sie sind zur Zeit nicht be­son­ders be­last­bar. Las­sen Sie un­wich­ti­ge Ar­bei­ten ein­fach lie­gen und über­le­gen Sie, wie Sie die ge­won­ne­ne Zeit für sich nut­zen kön­nen.

Was­ser­mann (21.1. – 19.2.)

Wenn Sie nicht so klar se­hen, wie die Sa­che wei­ter­geht, soll­ten Sie noch ei­ne Wei­le ab­war­ten. Ab der zwei­ten Wo­chen­hälf­te wer­den Sie Ih­re bis­he­ri­gen Er­war­tun­gen zu­neh­mend hin­ter­fra­gen.

Fi­sche (20.2. – 20.3.)

In Lie­be oder Ge­schäft: Was Sie zu­letzt be­gon­nen ha­ben, kommt jetzt nur noch zö­gernd vor­an. Am Ball zu blei­ben lohnt sich trotz­dem. Ach­ten Sie aber auf kla­re Ab­spra­chen.

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany