Das Pen­del schlägt zu­rück

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog - Heinz X. Reisch­mann, Lin­den­berg

Zu „Auf der Bal­kan­rou­te stau­en sich die Flücht­lin­ge“(Po­li­tik) vom 20. Ok­to­ber: Jetzt schlägt das Pen­del al­so voll zu­rück. Aber es war von An­fang an ab­zu­se­hen: Zehn­tau­sen­de Flücht­lin­ge ste­cken fest, ver­brin­gen ste­hend die Nacht im strö­men­den und eis­kal­ten Re­gen. Fast al­le wol­len na­tür­lich nach Deutsch­land.

Und der Win­ter kommt mit Rie­sen­schrit­ten auf uns zu. Den­ken wir da­bei nur an die Kin­der oder an schwan­ge­re Frau­en. Un­se­re „Gut­men­schen“– bei all den un­vor­stell­ba­ren Leis­tun­gen, die sie voll­brin­gen – hel­fen den Flücht­lin­gen al­so nicht mehr, son­dern scha­den ih­nen jetzt, so wie ich das se­he. Den­ken wir auch an die nun auf­tre­ten­den Krank­hei­ten, die dann teil­wei­se zu uns ein­ge­schleppt wer­den.

Vie­le wei­te­re Fehl­ent­schei­dun­gen wer­den uns noch jah­re­lang be­schäf­ti­gen (Grie­chen­land-Kri­se, Bahn­streiks, Min­dest­lohn, Zu­ge­ständ­nis­se Tür­kei, AfD = rechts­ra­di­ka­le Par­tei-Zu­ge­win­ne zu­las­ten de­mo­kra­ti­scher Par­tei­en etc.). Wie­so stoppt nie­mand die­se Bun­des­kanz­le­rin, die uns, wenn nicht ins Ver­der­ben, dann doch si­cher in den Gra­ben führt?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.