We­ni­ger Wei­ter­bil­dung für Hartz-IV-Emp­fän­ger

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Die Aus­ga­ben der Job­cen­ter für Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men von Hartz-IV-Emp­fän­gern sind in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren deut­lich zu­rück­ge­gan­gen. Be­gan­nen 2010 noch rund 225 000 Hartz-IVEmp­fän­ger ei­ne Wei­ter­bil­dung, wa­ren es 2014 nur noch et­wa 149 000. Dies geht aus ei­ner Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf ei­ne An­fra­ge der Lin­ken her­vor. Die Mit­tel der Job­cen­ter für be­ruf­li­che Wei­ter­bil­dung san­ken in der glei­chen Zeit­span­ne von 923 Mil­lio­nen Eu­ro auf 681 Mil­lio­nen Eu­ro. Wäh­rend die An­zahl der Wei­ter­bil­dun­gen um 34 Pro­zent sank und die Mit­tel da­für um 26 Pro­zent zu­rück­gin­gen, ent­wi­ckel­te sich die An­zahl der ar­beits­lo­sen Hartz-IV-Emp­fän­ger von 2010 bis 2014 nur um neun Pro­zent zu­rück: Sie sank von rund 2,16 Mil­lio­nen auf 1,96 Mil­lio­nen. (afp)

Foto: Al­ko/Ste­fa­nie Moeloth

Al­ko bringt sei­ne Spar­te Fahr­zeug­tech­nik zu­sam­men mit ei­nem ame­ri­ka­ni­schen Ach­sen­pro­du­zen­ten in ein neu­es Un­ter­neh­men na­mens DexKo Glo­bal ein. Un­ser Bild zeigt von links: Fred Bent­ley, den Vor­stands­vor­sit­zen­den von DexKo, Al­ko-Chef Ste­fan Ko­ber so­wie das Ma­nage­ment der Al­ko-Fahr­zeug­tech­nik, Ha­rald Hil­ler und Ni­co Rei­ner, die wei­ter­hin für die­sen Be­reich zu­stän­dig sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.