„Ich bin ein Opa, der sich die Tol­le kämmt“

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Der Schau­spie­ler Ben Becker, 50, zehrt noch im­mer von sei­nen Punk-Jah­ren. „Mei­ne ers­te Pun­kSchall­plat­te war The Dam­ned, da bin ich ge­ra­de 13 ge­wor­den. Ein Jahr spä­ter hat­te ich die Stoo­ges, die New York Dolls, die Sex Pis­tols und die Ra­mo­nes zu Hau­se.“Das sei ei­ne sehr prä­gen­de Zeit ge­we­sen. „Man kennt ja die­se Opas, die sich im­mer noch die Tol­le käm­men: So ei­ner bin ich.“Becker wird im No­vem­ber mit „Ich, Ju­das“ei­nen Text von Wal­ter Jens im Ber­li­ner Dom auf­füh­ren. Au­ßer­dem hat er mit Oli­ver Hirsch­bie­gel die Fern­seh­pro­duk­ti­on „Berlin – Der ge­teil­te Him­mel“ge­dreht, über so­ge­nann­te Ro­me­oA­gen­ten wäh­rend des Kalten Krie­ges.

Ben Becker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.