Kö­nigs­klas­se im DFB-Po­kal

Gip­fel­tref­fen Wolfsburg ge­gen Bay­ern ist das Top-Du­ell der drit­ten Po­kal­run­de. Ma­na­ger All­ofs be­grün­det, war­um sein VfL heu­te Abend Fa­vo­rit ist

Donauwoerther Zeitung - - Sport - Düsseldorf Di­ens­tag Mitt­woch TV

Lu­kra­tiv, sport­lich im­mens reiz­voll und für die Fuß­bal­lUn­der­dogs höchst­wahr­schein­lich das Spiel des Jah­res. Ei­ne Par­tie der zwei­ten Run­de des DFB-Po­kals stellt al­le an­de­ren in den Schat­ten. „Ich wür­de sa­gen: wie Cham­pi­ons Le­ague“, kom­men­tier­te Bay­ernS­tar Ar­jen Rob­ben das Top­du­ell des Re­kord­ge­win­ners aus München bei Ti­tel­ver­tei­di­ger Wolfsburg. VfLMit­tel­feld­mann Ma­xi­mi­li­an Ar­nold er­war­tet heu­te (20.30 Uhr/ARD und Sky) „ein gei­les Spiel“.

Drei der 18 Erst­li­gis­ten – Hof­fen­heim bei 1860 München, der HSV bei Carl Zeiss Je­na und In­gol­stadt in Un­ter­ha­ching – er­wisch­te es in Run­de eins. Schei­tern nun auch die in der Li­ga von Su­per­la­tiv zu Su­per­la­tiv ei­len­den Über-Bay­ern? „Wir sind Ti­tel­ver­tei­di­ger, spie­len zu Hau­se. Al­so sind wir leich­ter Fa­vo­rit“, glaubt Wolfsburg-Ma­na­ger Klaus All­ofs. Trai­ner Die­ter He­cking weiß aber, dass sein Team „ei­nen

„Ich mag die­sen Druck, mag die­se K.-o.-Spie­le: Du bist wei­ter oder raus.“

Bay­ern-Trai­ner Pep Guar­dio­la

Sah­ne­tag“braucht, um ge­gen das Star­ensem­ble sei­nes Kol­le­gen Pep Guar­dio­la zu ge­win­nen: „Ich bin da nicht so pes­si­mis­tisch, wir wol­len wei­ter­kom­men, Punkt.“

Ähn­lich groß ist die Vor­freu­de bei Guar­dio­la.: „Ich mag die­sen Druck, mag die­se K.-o.-Spie­le: Du bist wei­ter oder raus.“In vier der 16 Aus­ein­an­der­set­zun­gen sind die Rol­len am we­nigs­ten klar ver­teilt, weil Erst­li­gis­ten un­ter sich sind. Wolfsburg ge­gen die Bay­ern und Darm­stadt ge­gen Han­no­ver am Di­ens­tag, am Mitt­woch dann tref­fen Mön­chen­glad­bach und Schal­ke in Gel­sen­kir­chen auf­ein­an­der – drei Ta­ge nach dem Li­ga-Heim­er­folg der Bo­rus­sia (3:1). Zu­dem misst sich Wer­der Bre­men mit dem 1. FC Köln.

Auf den Trai­ner-No­vi­zen Ste­fan Ef­fen­berg war­tet mit dem SC Pa­der­born nach zwei Zweit­li­ga­er­fol­gen der schwe­re Gang zum drei­ma­li­gen DFB-Po­kal­sie­ger Bo­rus­sia Dortmund. Und die Klei­nen? Die dür­fen sich vor al­lem über will­kom­me­ne Zu­satz­ein­nah­men von 268 000 Eu­ro freu­en. Im Ach­tel­fi­na­le am 15./16. De­zem­ber, des­sen Paa­run­gen am Sonn­tag bei Sky (19.30 Uhr) aus­ge­lost wer­den, gibt es schon 527000 Eu­ro. Das soll­te Ansporn ge­nug sein, die Gro­ßen zu är­gern.

Aus der 3. Li­ga qua­li­fi­zier­te sich al­lein Erz­ge­bir­ge Aue für die zwei­te Run­de, in der die Veil­chen am Di­ens­tag auf den Bun­des­li­gis­ten Ein­tracht Frank­furt tref­fen. Die SpVgg Un­ter­ha­ching, Ta­bel­len­fünf­ter der Bay­ern-Re­gio­nal­li­ga, for­dert den Bun­des­li­ga-Aspi­ran­ten RB Leipzig. Ha­ching-Trai­ner Claus Schromm freut sich „bru­tal auf das Spiel ge­gen ei­nen am­bi­tio­nier­ten Zweit­li­gis­ten. Von An­span­nung kann je­doch ei­gent­lich kei­ne Re­de sein. Für uns ist es ein Bo­nus­spiel und ein High­light.“Zwi­schen dem FSV Frank­furt und Her­tha BSC so­wie zwi­schen Mainz 05 und 1860 München kommt es in der ers­ten Hälf­te der zwei­ten Run­de zu Be­geg­nun­gen von Erst- und Zweit­li­gis­ten.

„Lö­wen“-Tor­wart­trai­ner Kurt Ko­warz, der bei der Pres­se­kon­fe­renz ges­tern den frisch ope­rier­ten neu­en Chef­coach Ben­no Möhl­mann ver­trat, will das in der Li­ga noch sieg­lo­se Team über ei­nen Po­kal- Coup pus­hen: „Wir möch­ten uns von ne­ga­ti­ven Er­leb­nis­sen ent­fer­nen, um den emo­tio­na­len Zu­stand zu ver­bes­sern.“2. Li­ga un­ter sich heißt es in den Spie­len VfL Bochum – 1. FC Kai­sers­lau­tern und 1. FC Nürn­berg – Fortu­na Düsseldorf. Erz­ge­bir­ge Aue – Ein­tracht Frank­furt Mainz 05 – 1860 München 1. FC Nürn­berg – F. Düsseldorf FSV Frank­furt – Her­tha BSC a. 19 Uhr SpVgg Un­ter­ha­ching – RB Leipzig Darm­stadt 98 – Han­no­ver 96 VfL Bochum – 1. FC Kai­sers­lau­tern Wolfsburg – FC Bay­ern al­le 20.30 Uhr

Vik­to­ria Köln – Bay­er Le­ver­ku­sen Die Fran­ken als Ta­bel­len­zehn­ter und die Rhein­län­der (16.) sind im Li­ga­be­trieb eben­so ei­ne Ent­täu­schung wie die Lau­te­rer auf Platz elf. Bochum fiel nach zu­letzt drei Nie­der­la­gen in vier Par­ti­en auf Rang vier zu­rück.

2. Run­de im DFB-Po­kal

SV Sand­hau­sen – 1. FC Hei­den­heim Bo­rus­sia Dortmund – SC Pa­der­born SC Freiburg – FC Augs­burg 19 Uhr FC Carl Zeiss Je­na – VfB Stuttgart SSV Reut­lin­gen – Eint. Braun­schweig Schal­ke 04 – Bor. Mön­chen­glad­bach Wer­der Bre­men – 1. FC Köln 20.30

Al­le Spie­le live bei Sky, Wolfsburg – FC Bay­ern und Schal­ke – Glad­bach live in der ARD.

Foto: imago

Ra­san­te Du­el­le, wie das zwi­schen Thia­go (links) und Ca­li­gi­urim beim Bun­des­li­ga­tref­fen die­se Sai­son, ver­spricht das Wie­der­se­hen der bei­den Top­teams heu­te Abend in Wolfsburg.

Mar­kus Gis­dol

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.