Fut­ter­sprit­ze für klei­ne Fiep­ser

Na­tur Wenn die kal­te Jah­res­zeit be­ginnt, ma­chen sich man­che Tie­re für den Win­ter­schlaf be­reit – auch der Igel. Manch­mal brau­chen sie aber auch Hil­fe

Donauwoerther Zeitung - - Fernsehen Aktuell Am Dienstag - VON PHIL­IPP BRANDSTÄDTER

Der klei­ne Igel hat be­quem auf ei­ner Hand­flä­che Platz. Kei­ne drei Wo­chen ist er auf der Welt. Er sieht sich mit sei­nen schwar­zen Knopf­au­gen um. Dann nu­ckelt er an der Men­schen­hand her­um und fiept. Schon wie­der Hun­ger! Das Igel­jun­ge ist nur ei­nes von vie­len, die ge­ra­de bei Ga­b­rie­le Ga­ede im Igel­ho­tel woh­nen.

Jetzt im Herbst wird es dort voll. Denn der Win­ter steht be­vor. Nicht al­le Jung­tie­re schaf­fen es, sich aus­rei­chend Speck an­zu­fut­tern. Ga­b­rie­le Ga­ede hilft den Tie­ren über die kalten Mo­na­te, die es al­lein nicht schaf­fen wür­den. Wenn ein neu­er Gast in die Igel­sta­ti­on kommt, wird er erst ein­mal un­ter­sucht. Hat der Igel Flö­he? Ist er ver­letzt? Wie viel wiegt er? Meis­tens päp­pelt die Tier­schüt­ze­rin ih­re Igel mit Hun­de­fut­ter und Fen­chel­tee auf. Manch­mal sind die Tie­re sehr klein. So, dass sie mit ei­ner Sprit­ze ge­füt­tert wer­den müs­sen.

Im Kel­ler der Igel­sta­ti­on woh­nen die et­was grö­ße­ren Igel. Man­che ha­ben ei­ne Krank­heit. Im Wohn­zim­mer hau­sen die Klei­nen. „Es ist ein­fa­cher für mich, die Jun­gen hier bei mir zu ha­ben“, sagt Ga­b­rie­le Ga­ede. „Schließ­lich müs­sen die sehr oft ge­füt­tert wer­den.“Fünf gro­ße Bo­xen ste­hen im Zim­mer her­um. Al­le sind mit Kü­chen­tü­chern ge­füllt. In je­der Box wohnt ein Wurf Igel. Das heißt: Bis zu fünf sta­che­li­ge Ge­schwis­ter ma­chen es sich dort ge­müt­lich. Hin und wie­der ra­schelt … dass nicht je­der Igel vor dem Win­ter auf Hil­fe an­ge­wie­sen ist? „Wenn du ei­nen jun­gen Igel um­her­ir­ren siehst, war­te erst ein­mal ein paar St­un­den ab“, rät ei­ne Ex­per­tin. „Vi­el­leicht ist die Mut­ter ja doch in der Nä­he. Und die küm­mert sich na­tür­lich am bes­ten.“Über zu­sätz­li­ches Fut­ter freut sich aber je­der Igel. Ein Schäl­chen mit Kat­zen­fut­ter oder Hun­de­fut­ter ge­mischt mit Ha­fer­flo­cken fres­sen Igel gern. Trin­ken soll­ten die Tie­re aber nur Was­ser, nicht et­wa Milch! Denn in und piepst es un­ter den Tü­chern. Nach dem Auf­päp­peln wer­den die Find­lin­ge an küh­len und si­che­ren Or­ten ein­quar­tiert. Dort hal­ten sie Win­ter­schlaf. „Im Mai wa­chen un­se­re Gäs­te dann auf und wer­den wie­der frei­ge­las­sen“, er­klärt Ga­b­rie­le Ga­ede.

Wuss­test du …

Foto: dpa

Die­ser klei­ne Igel wird erst ein­mal ge­wo­gen.

Foto: dpa

Sol­che Tie­re hat es nie in Wirk­lich­keit ge­ge­ben. Men­schen ha­ben sie sich aus­ge­dacht.

Foto: pri­vat

Emi­lia aus Dei­nin­gen hat die­sen Kür­bis in ei­nen Mi­ni­on ver­wan­delt. Die­ses und an­de­re Fo­tos ste­hen ab so­fort zur Ab­stim­mung be­reit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.