Staats­stra­ße soll si­che­rer wer­den

Ver­kehr Wei­te­rer Ab­schnitt der Ver­bin­dung zwi­schen Wem­ding und Mon­heim steht zum Aus­bau an. An ge­fähr­li­cher Kreu­zung soll schon vor­her was pas­sie­ren

Donauwoerther Zeitung - - Jura | Landkreis - Fünf­stet­ten/Ot­ting

Die Staats­stra­ße zwi­schen Wem­ding und der Bahn­brü­cke bei Nuß­bühl ist schmal, kur­vig und – be­son­ders durch die B-25-Um­lei­tung – viel be­fah­ren. Nun zeich­net sich ab, dass der recht ge­fähr­li­che Ab­schnitt, auf dem sich erst vor ein­ein­halb Wo­chen wie­der ein töd­li­ches Un­glück er­eig­ne­te, in ab­seh­ba­rer Zeit neu aus­ge­baut wird. Gleich­zei­tig soll die un­fall­träch­ti­ge Kreu­zung mit der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Fünf­stet­ten – Ot­ting durch ei­ne bau­li­che Maß­nah­me ent­schärft wer­den. Dies kam bei ei­nem Orts­ter­min der Un­fall­kom­mis­si­on des Land­krei­ses Do­nau-Ries zur Spra­che.

Das Gre­mi­um be­schäf­tigt sich seit Jah­ren re­gel­mä­ßig mit der Kreu­zung. Von 2009 bis 2014 er­eig­ne­ten sich dort meh­re­re schwe­re Un­fäl­le, bei der ein Mensch ge­tö­tet, sie­ben schwer und acht leicht ver­letzt wur­den. In­fol­ge­des­sen wur­de ein Sicht­schutz in­stal­liert, um wei­te­re Un­glü­cke zu ver­mei­den. Bei dem Orts­ter­min, bei dem Ver­tre­ter des Staat­li­chen Bau­amts, des Land­rats­amts, der Po­li­zei, der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Wolf­gang Fack­ler und die Bür­ger­meis­ter Wer­ner Sie­bert (Fünf­stet­ten) so­wie Jo­hann Bernreuther (Ot­ting) da­bei wa­ren, wur­de das wei­te­re Vor­ge­hen be­spro­chen. Die Lö­sung für die Kreu­zung könn­te ein so­ge­nann­ter Ver­satz sein. Wür­de die­ser rea­li­siert, gä­be es künf­tig kei­ne Kreu­zung mehr, son­dern zwei ver­setz­te Ein­mün­dun­gen in die Staats­stra­ße. Der aus Fünf­stet­ten kom­men­de und die Staats­stra­ße bis­her kreu­zen­de Kraft­fah­rer müss­te dann zu­nächst rechts auf die Staats­stra­ße ein­bie­gen und an­schlie­ßend so­fort über ei­ne Links­ab­bie­ge­spur nach Ot­ting ab­bie­gen. „Die­se Lö­sun­gen ha­ben sich bun­des­weit an der­ar­ti­gen Kreu­zun­gen als be­son­ders ver­kehrs­si­cher er­wie­sen“, er­klär­te Ste­fan Gr­ei­neder vom Staat­li­chen Bau­amt.

Wolf­gang Fack­ler er­läu­ter­te: Er­mög­licht wer­den könn­te die­se Va­ri­an­te da­durch, dass der Be­reich der Kreu­zung zum Aus­bau­be­reich der Staats­stra­ße zwi­schen der Ein­mün­dung der Kreis­stra­ße DON18 (im Wald öst­lich von Wem­ding) und der Bahn­brü­cke Nuß­bühl ge­hö­re, der mit der ers­ten Dring­lich­keit im ak­tu­ell gül­ti­gen Aus­bau­plan ste­he.

Des­halb hat sich das Staat­li­che Bau­amt Augs­burg ent­schlos­sen, nicht nur den Um­bau der Kreu­zung, son­dern gleich das ge­sam­te rund vier Ki­lo­me­ter lan­ge Pro­jekt zu rea­li­sie­ren. Da­durch sol­len der Be­hör­de zu­fol­ge die Si­cher­heit und die Ver­kehrs­ver­hält­nis­se im ge­sam­ten Stre­cken­ver­lauf deut­lich ver­bes­sert wer­den. Gr­ei­neder zu­fol­ge ist un­ter an­de­rem an­ge­dacht, die Fahr­bahn von der­zeit sechs auf acht Me­ter zu ver­brei­tern. Das Teil­stück zwi­schen Mon­heim und der Bahn­brü­cke bei Nuß­bühl ist be­reits im vo­ri­gen Jahr er­neu­ert wor­den.

Das Staat­li­che Bau­amt hat be­reits mit der Ver­ga­be der Pla­nun­gen an ein In­ge­nieur­bü­ro be­gon­nen, Bau­recht soll bis 2018 be­ste­hen. „Wir brau­chen die Zeit“, so Gr­ei­neder, denn zu­nächst be­nö­ti­ge man ei­nen land­schafts­pfle­ge­ri­schen Be­gleit­plan, was al­lein ein Jahr in An­spruch neh­men wer­de. An­schlie­ßend wer­de ein Pl­an­fest­stel­lungs­ver­fah­ren durch­ge­führt. „Wenn 2018 noch der Spa­ten­stich statt­fin­det, ist al­les op­ti­mal ge­lau­fen“, er­klärt Gr­ei­neder.

Als Zwi­schen­lö­sung bis zum Aus­bau der Stra­ße wer­den an der ge­fähr­li­chen Kreu­zung in Ab­stim­mung mit der Un­fall­kom­mis­si­on auf den Ein­mün­dun­gen pro­vi­so­ri­sche Fahr­bahn­tei­ler er­rich­tet, da­mit Ver­kehrs­teil­neh­mer nicht mehr „durch­schie­ßen“kön­nen. „Wir hof­fen, dass wir mit die­ser Maß­nah­me die Ge­fah­ren­stel­le wei­ter ent­schär­fen, bis der Kom­plett­aus­bau rea­li­siert ist“, so der Ab­ge­ord­ne­te Fack­ler. (wwi/dz)

Archivfoto: Wi­de­mann

Die Kreu­zung der Staats­stra­ße Mon­heim – Wem­ding mit der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Fünf­stet­ten – Ot­ting na­he Heid­mers­brunn hat sich zu ei­nem Un­fall­schwer­punkt ent­wi­ckelt. Die­ser soll nun ent­schärft wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.