Un­er­träg­li­che Mit­läu­fer

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog - Re­na­te Bech­te­ler, Wal­ten­ho­fen

Zur Be­richt­er­stat­tung und den Le­ser­brie­fen über die Pegida-De­mons­tra­tio­nen: Ich fin­de es un­er­träg­lich, wie die an­geb­lich „nur“be­sorg­ten Pe­gi­da­Mit­läu­fer in Schutz ge­nom­men, ver­tei­digt und ver­stan­den wer­den. Je­der, der sich an ei­nem Pro­test­marsch be­tei­ligt, der von ei­nem be­kann­ter­ma­ßen ras­sis­ti­schen Lutz Bach­mann und sei­nen Ge­folgs­leu­ten an­ge­führt wird, bil­ligt die Vor­ge­hens­wei­se und un­ter­stützt die Het­ze, die auf je­der der Kund­ge­bun­gen in Dres­den von eben die­sen selbst er­nann­ten Volks­ver­ste­hern ver­brei­tet wird. Für mich gibt es kei­ne Ent­schul­di­gung für Men­schen, die da mit­ma­chen. Kei­ner der oft an­ge­führ­ten Grün­de (Un­zu­frie­den­heit mit der Re­gie­rung, Angst vor Frem­den, Über­frem­dung Deutsch­lands, Asy­lan­ten­flut, Is­la­mi­sie­rung des Abend­lan­des ...) recht­fer­tigt das Mit­mar­schie­ren und Mit­brül­len mit die­sen brau­nen Het­zern, die vor­ge­ben, das Bes­te für un­ser Land zu wol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.