An­ti­ker Gr­ab­schatz in Grie­chen­land ent­deckt

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

US-Archäo­lo­gen ha­ben auf der grie­chi­schen Pe­lo­pon­nes-Halb­in­sel ei­nen mehr als 3500 Jah­re al­ten Gr­ab­schatz mit den Ge­bei­nen ei­nes an­ti­ken Krie­gers ent­deckt. Das grie­chi­sche Kul­tur­mi­nis­te­ri­um sprach von dem „be­deut­sams­ten Fund seit 65 Jah­ren“auf dem grie­chi­schen Fest­land. Bei dem To­ten muss es sich um ei­nen be­deu­ten­den Krie­ger ge­han­delt ha­ben – er wur­de dem Mi­nis­te­ri­um zu­fol­ge mit mehr als 1400 Gr­ab­bei­ga­ben be­stat­tet. Das 2,4 Me­ter lan­ge und 1,5 Me­ter brei­te Gr­ab mit dem höl­zer­nen Sarg war be­reits im Mai bei Aus­gra­bun­gen in der Nä­he der Über­res­te des Nes­tor-Pa­lasts bei Py­los ent­deckt wor­den. Doch erst am Mon­tag mach­te das Kul­tur­mi­nis­te­ri­um den Fund öf­fent­lich. Un­ter den Bei­ga­ben sind Schmuck­stü­cke aus Gold, ei­ne per­len­ge­schmück­te Ket­te, Sie­gel­rin­ge, ein Bron­ze­schwert mit ei­nem Griff aus Gold und El­fen­bein, Sil­ber­va­sen und El­fen­bein­käm­me. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.