Twit­ter-Nut­zer kön­nen jetzt Umfragen star­ten

Donauwoerther Zeitung - - Internet & Multimedia -

Twit­ter gibt sei­nen Nut­zern die Mög­lich­keit, ei­ge­ne Umfragen bei dem Kurz­nach­rich­ten­dienst durch­zu­füh­ren. Mit der neu­en Funk­ti­on soll es ein­fach wer­den, ei­ne Um­fra­ge mit zwei Ant­wort­mög­lich­kei­ten di­rekt im Text­feld zu star­ten und sie für 24 St­un­den lau­fen zu las­sen, er­klär­te Twit­ter vor kur­zem in ei­nem Blog-Ein­trag. „Gleich­zei­tig könnt ihr bei je­der Um­fra­ge mit­ma­chen, oh­ne dass da­bei eu­re Ant­wort öf­fent­lich ge­teilt wird.“In nur „we­ni­gen Schrit­ten kön­ne man et­wa über den Aus­gang ei­nes Fuß­ball­spiels oder die Re­le­vanz ei­nes Wahl­kampf­the­mas ab­stim­men las­sen. „Twit­ter Poll“soll in die­sen Ta­gen für iOS- und An­dro­id-Nut­zer und auf Desk­tops und Note­books ver­füg­bar sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.