De Mai­ziè­re kri­ti­siert af­gha­ni­sche Asyl­be­wer­ber

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Die Bun­des­re­gie­rung will die Zahl der Asyl­be­wer­ber aus Af­gha­nis­tan in Deutsch­land deut­lich re­du­zie­ren. „Af­gha­nis­tan steht im lau­fen­den Mo­nat und auch im Ver­lauf des gan­zen Jah­res in­zwi­schen auf Platz zwei der Lis­te der Her­kunfts­län­der. Das ist in­ak­zep­ta­bel“, sag­te In­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re. Es kä­men auch zu­neh­mend An­ge­hö­ri­ge der af­gha­ni­schen Mit­tel­schicht. „Wir sind uns ei­nig mit der af­gha­ni­schen Re­gie­rung: Das wol­len wir nicht“, sag­te der CDU-Po­li­ti­ker. Die Ju­gend und die Mit­tel­schicht soll­ten in Af­gha­nis­tan blei­ben, um das Land auf­zu­bau­en. Ziel sei nun, ge­mein­sam mit der af­gha­ni­schen Re­gie­rung da­für zu sor­gen, dass es mehr Rück­füh­run­gen nach Af­gha­nis­tan ge­be „und dass die Ent­schei­dungs­pra­xis an­ders wird“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.