Mut­maß­li­cher Amok­läu­fer ist psy­chisch krank

47-Jäh­ri­ger er­schoss zwei Men­schen

Donauwoerther Zeitung - - Bayern - Ans­bach

Dem mut­maß­li­chen Amok­läu­fer von Mit­tel­fran­ken droht bei ei­ner Ver­ur­tei­lung statt Ge­fäng­nis­haft höchst­wahr­schein­lich die Ein­wei­sung in die Psych­ia­trie. Ein psych­ia­tri­scher Gut­ach­ter ha­be dem 47-Jäh­ri­gen in­zwi­schen Schuld­un­fä­hig­keit at­tes­tiert, teil­te die Staats­an­walt­schaft Ans­bach am Frei­tag mit.

Der aus Ans­bach stam­men­de Be­schul­dig­te soll im Ju­li in Leu­ters­hau­sen bei Ans­bach zu­erst ei­ne 82 Jah­re al­te Frau und da­nach ei­nen 72 Jah­re al­ten Rad­fah­rer aus ei­nem Au­to her­aus er­schos­sen ha­ben. Auf sei­ner wei­te­ren, rund 30 Ki­lo­me­ter lan­gen Amok­fahrt schoss er den Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge auch auf ei­ne Pkw-Fah­re­rin und ei­nen Trak­tor­fah­rer.

Der Mann lei­det laut dem Gut­ach­ten an ei­ner pa­ra­no­iden Schi­zo­phre­nie. Zum Tat­zeit­punkt „ha­be er kei­ne Ein­sicht in das Un­recht sei­nes Tuns ge­habt“. Auf psy­chi­sche Pro­ble­me hat­ten be­reits Un­ter­la­gen hin­ge­wie­sen, auf die die Kri­po kurz nach der Tat in der Woh­nung des mut­maß­li­chen Schüt­zen ge­fun­den hat­te. Nach An­ga­ben der Staats­an­walt­schaft sind die Er­mitt­ler auf kei­ne An­halts­punk­te ge­sto­ßen, dass der 47-Jäh­ri­ge die Ta­ten sys­te­ma­tisch ge­plant hat. Kri­po­be­am­te hät­ten we­der auf dem Com­pu­ter des Man­nes noch auf an­de­ren Da­ten­trä­gern ei­ne An­kün­di­gung des Amok­laufs ent­deckt. „Auch die Aus­wer­tung des si­cher­ge­stell­ten Na­vi­ga­ti­ons­ge­räts im Au­to er­gab kein be­stimm­tes Fahrt­ziel des Be­schul­dig­ten“, be­rich­te­ten die Er­mitt­ler. We­der sei­en in dem Na­vi Ar­beits­stel­len des Kran­ken­pfle­gers ge­spei­chert ge­we­sen noch die Tat­or­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.