Ter­mi­ne-Prei­se-Spon­so­ren

Donauwoerther Zeitung - - Nachbarschaft - Vor­run­den-Ter­mi­ne: End­run­de: Start­ge­bühr: Preis­gel­der, End­run­de: Wei­te­re Prei­se: Spon­so­ren: Preis­gel­der, Vor­run­de: But­ti­net­te (Ver­sand-

Frei­tag, 6. No­vem­ber, Gast­hof St­raub, Pfaf­fen­ho­fen. – Frei­tag, 20. No­vem­ber, Gast­hof „Gold­ber­galm“, Lutz­in­gen. – Frei­tag, 27. No­vem­ber, Gast­hof Ad­ler, Ais­lin­gen. – Frei­tag, 11. De­zem­ber, Gast­hof Tölk, Villenbach. – Mitt­woch, 23. De­zem­ber, Gast­hof Kro­ne, Bis­sin­gen (Be­ginn je­weils um 19.30 Uhr, An­mel­dung ab 18.30 Uhr).

Frei­tag, 19. Fe­bru­ar 2016, im Ver­eins­zen­trum in Holz­heim. (Be­ginn 19.30 Uhr, An­mel­dung ab 18 Uhr).

20-Eu­ro-Vor­run­de (je 10 Eu­ro pro Teil­neh­mer ge­hen an die Kar­tei der Not); 30-Eu­ro-End­run­de (hier geht der vol­le Be­trag an die Kar­tei der Not).

Herz ist Trumpf

150 Eu­ro (1. Platz), 125 Eu­ro (2. Platz) und 100 Eu­ro (3. Platz). Ins­ge­samt wer­den 50 Pro­zent der Start­ge­büh­ren als Ge­win­ne aus­ge­schüt­tet.

Ins­ge­samt 3000 Eu­ro in bar (1. Platz 500 Eu­ro, 2. Platz 300 Eu­ro, 3. Platz 200 Eu­ro).

Zwei Ein­tritts­kar­ten für das FCA-Heim­spiel ge­gen Bay­er Le­ver­ku­sen; Vier-Ta­ges-Fahrt für zwei Per­so­nen nach Berlin mit Be­such im Bun­des­tag auf Ein­la­dung von MdB Ul­rich Lan­ge (CSU); je zwei Land­tags­fahr­ten für zwei Per­so­nen, ge­spen­det von den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Ge­org Win­ter (CSU) und Jo­hann Häus­ler (Freie Wäh­ler). haus Wer­tin­gen/But­ten­wie­sen); Kreis- und Stadt­spar­kas­se Dil­lin­gen; Grün­beck (Was­ser­auf­be­rei­tung Höch­städt).

Spiel­re­geln

Je­de Tisch­par­tie ab­sol­viert 60 Spie­le (oh­ne Tausch bei Vor­run­de).

Die Be­wer­tung er­folgt nach der er­reich­ten Punkt­zahl.

Je­des Spiel ist für den Spie­ler mit 60 Au­gen ver­lo­ren und mit 30 Au­gen Schnei­der.

Die Kar­ten­aus­ga­be er­folgt nach dem Mi­schen aus­schließ­lich mit nur zwei Blät­tern.

Mel­den al­le vier Spie­ler „wei­ter“,

Archivfoto: Ralf Lienert

Ein So­lo lässt sich mit so ei­nem Blatt beim Schaf­kopf nur mit viel Op­ti­mis­mus an­sa­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.