Wo­her kom­men die Waf­fen?

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Hun­ger und Höl­le“(Die Drit­te Sei­te) vom 26. Ja­nu­ar: Im­mer die­se Is­la­mis­ten und ih­re Macht­ge­lüs­te, die so viel Not und Elend über die Zi­vil­be­völ­ke­rung brin­gen. Und stets fra­ge ich mich, wo­her die Waf­fen und die Mu­ni­ti­on kom­men, um jah­re­lang die­ses blu­ti­ge Hand­werk zu be­trei­ben. Ma­chen wir uns nicht mit­schul­dig mit un­se­ren Waf­fen­lie­fe­run­gen an ara­bi­sche Staa­ten? Wer gibt die Ge­währ, dass die töd­li­che Wa­re da­nach nicht in fal­sche Hän­de kommt?

Ein Land wie Sau­di-Ara­bi­en, das den IS un­ter­stützt, wird auch nicht da­vor zu­rück­schre­cken, Bo­ko Ha­ram, Al-Shabab, die Re­bel­len in Ma­li oder die is­la­mi­schen Mi­li­zen in Zen­tral­afri­ka mit Waf­fen zu ver­sor­gen. Jo­sef Kon­rad, Behlin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.