Roms Bür­ger­meis­te­rin acht St­un­den lang ver­hört

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Bür­ger­meis­te­rin Vir­gi­nia Rag­gi ist acht St­un­den lang von der Staats­an­walt­schaft in der ita­lie­ni­schen Haupt­stadt ver­nom­men wor­den. Ge­gen sie wird we­gen Amts­miss­brauchs und Fal­sch­aus­sa­ge er­mit­telt. „Ich ha­be auf al­le Fra­gen ge­ant­wor­tet“, sag­te sie nach dem Ver­hör. Was die Ver­neh­mung er­gab, wur­de nicht be­kannt. Rag­gi von der Eu­ro-kri­ti­schen Fünf-Ster­nePar­tei woll­te Po­lit- und Ma­fi­askan­da­le be­en­den. Sie sieht sich aber nicht nur we­gen der Vor­wür­fe hef­ti­ger Kri­tik aus­ge­setzt, son­dern auch we­gen des Or­ga­ni­sa­ti­ons­cha­os in der Ver­wal­tung.

Vir­gi­nia Rag­gi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.