Mehr­heit fühlt sich si­cher, doch Ängs­te neh­men zu

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Drei von vier Deut­schen füh­len sich auf öf­fent­li­chen Plät­zen, Stra­ßen oder in Ver­kehrs­mit­teln si­cher oder so­gar sehr si­cher – aber mehr als je­de drit­te Frau fühlt sich seit 2015 in­fol­ge der Zu­wan­de­rung zu­neh­mend un­si­cher. Dies er­gab ei­ne Um­fra­ge von In­fra­test di­map im Auf­trag des NDR. Dem­nach ga­ben 27 Pro­zent der Frau­en an, dass sie sich eher un­si­cher oder so­gar sehr un­si­cher füh­len. 62 Pro­zent al­ler Frau­en mei­den dem­nach abends be­stimm­te Stra­ßen, Parks oder Plät­ze . Öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel am Abend mei­den 31 Pro­zent der Frau­en, 45 Pro­zent da­von häu­fi­ger als vor zwei Jah­ren. Ein ge­stei­ger­tes Be­dro­hungs­ge­fühl zeigt der Um­fra­ge zu­fol­ge vor al­lem der Um­stand, dass 13 Pro­zent al­ler be­frag­ten Frau­en Reiz­gas bei sich tra­gen – 65 Pro­zent da­von füh­ren Reiz­gas häu­fi­ger mit sich als noch vor zwei Jah­ren. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.