Si­bel Ke­kil­li hört beim „Tat­ort“auf

War­um der Ab­schied nicht über­rascht

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Kiel/Ham­burg Noch in zwei Fol­gen des Kie­ler „Tat­orts“wird Schau­spie­le­rin Si­bel Ke­kil­li, 36, zu se­hen sein – dann ist für sie Schluss. „Wer künf­tig an der Sei­te von Klaus Bo­row­ski (Axel Mil­berg) er­mit­teln wird, wird der NDR recht­zei­tig be­kannt ge­ben“, teil­te der Sen­der mit.

Ke­kil­li war seit Herbst 2010 auf Ver­bre­cher­jagd. „Es braucht na­tür­lich ei­ne Por­ti­on Mut, nicht wei­ter­zu­ma­chen, aber ich möch­te als Schau­spie­le­rin wie­der mehr Frei­raum für an­de­re Pro­jek­te ha­ben“, sag­te sie der Süd­deut­schen Zei­tung. Über ih­ren Aus­stieg war be­reits spe­ku­liert wor­den, nach­dem sie mit ei­ner Rol­le in der US-Er­folgs­se­rie „Ga­me of Thro­nes“in­ter­na­tio­nal be­kann­ter ge­wor­den war. Der NDR be­dau­er­te ih­re Ent­schei­dung. „Sie hat dem Kie­ler ,Tat­ort‘ gut­ge­tan“, sag­te Tho­mas Schrei­ber, Lei­ter des NDR Pro­gramm­be­reichs Fik­ti­on & Unterhaltung.

Si­bel Ke­kil­li

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.