Mut­ter mit Kind rast auf B25 mit über 200 km/h

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth -

Har­burg/Möt­tin­gen Rich­tig ei­lig hat­te es ei­ne jun­ge Frau am frü­hen Sonn­tag­abend auf der B 25 zwi­schen Har­burg und Möt­tin­gen. Die 27-Jäh­ri­ge war mit ih­rem Au­to viel zu schnell un­ter­wegs – und wur­de von der Po­li­zei erwischt. Da­bei han­del­te sich die Ra­se­rin zu­sätz­li­chen Är­ger ein.

Be­am­te der In­spek­ti­on Do­nau­wörth nah­men auf der Bun­des­stra­ße na­he dem Har­bur­ger Stadt­teil Hop­pin­gen ei­ne Ge­schwin­dig­keits­mes­sung mit der La­ser­pis­to­le vor. Bei der 27-Jäh­ri­gen, die aus Rich­tung Har­burg kam, er­mit­tel­ten die Ge­set­zes­hü­ter über 140 St­un­den­ki­lo­me­ter. Ma­xi­mal er­laubt sind auf der Stre­cke aber nur 100.

Die Po­li­zis­ten folg­ten dem Wa­gen, um die Tem­po­sün­de­rin an­zu­hal­ten. Sie muss­ten Voll­gas ge­ben, denn die Frau, die den Strei­fen­wa­gen nicht be­merkt hat­te, be­schleu­nig­te auf dem Weg nach Möt­tin­gen auf mehr als 200 St­un­den­ki­lo­me­ter. Erst im Ort ge­lang es den Ord­nungs­hü­tern, die 27-Jäh­ri­ge ge­fahr­los zu stop­pen.

Si­cher­heits­gurt fast um den Hals

Bei der Kon­trol­le stell­ten sie dann fest, dass sich die Fah­re­rin nicht al­lein im Au­to be­fand. Ne­ben ihr saß ihr vier­jäh­ri­ges Kind – und zwar auf ei­ner un­zu­rei­chen­den Sitzer­hö­hung, so­dass ihm der Si­cher­heits­gurt an­nä­hernd um den Hals lief.

We­gen der mas­si­ven Ge­schwin­dig­keits­über­schrei­tung und der nicht aus­rei­chen­den Si­che­rung des Kin­des er­war­tet die Frau, die aus dem Ries stammt, nun ein ho­hes Buß­geld und ein Fahr­ver­bot. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.