Von der Ley­ens Air­bus macht schlapp

Mi­nis­te­rin be­sucht Sol­da­ten in Li­tau­en

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Kau­nas Gleich beim ers­ten Ein­satz­flug von Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en mit ei­nem A400M hat das Trans­port­flug­zeug schlapp­ge­macht. Die CDU-Po­li­ti­ke­rin flog am Dienstag mit ei­ner der hoch mo­der­nen Ma­schi­nen nach Li­tau­en, um dort das von der Bun­des­wehr ge­führ­te Na­to-Ba­tail­lon zu be­su­chen. Wei­ter kam sie nicht. Der Air­bus blieb mit ei­nem Trieb­werk­scha­den im li­taui­schen Kau­nas lie­gen. Die Mi­nis­te­rin mach­te sich mit ei­ner 50 Jah­re al­ten Er­satz­ma­schi­ne vom Typ „Trans­all“auf den Rück­weg. We­ni­ge St­un­den zu­vor war be­kannt ge­wor­den, dass die Bun­des­wehr mög­li­cher­wei­se mehr A400M nut­zen soll als bis­her ge­plant.

„Sie sind ge­schützt vom größ­ten Mi­li­tär­bünd­nis al­ler Zei­ten“– mit die­sen Wor­ten si­cher­te von der Ley­en Li­tau­en den mi­li­tä­ri­schen Bei­stand Deutsch­lands und die So­li­da­ri­tät der Na­to zu. Li­tau­en wer­de nie wie­der al­lein ste­hen müs­sen, sei­ne Frei­heit nie wie­der ge­op­fert wer­den, sag­te sie un­ter Be­zug auf die so­wje­ti­sche und na­tio­nal­so­zia­lis­ti­sche Be­sat­zung der Ost­see­re­pu­blik. Die Bun­des­wehr führt in Li­tau­en ein Na­to-Ba­tail­lon zur Ab­schre­ckung Russ­lands. Ins­ge­samt sol­len 1000 Sol­da­ten dort sta­tio­niert wer­den, 450 von der Bun­des­wehr. Vor kur­zem wur­de das ers­te deut­sche Trup­pen­kon­tin­gent ver­legt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.