Steiff will bun­te­re Tie­re für Ost­eu­ro­pa pro­du­zie­ren

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Mit ei­nem neu­en Plüsch­tier-De­sign will der Spiel­wa­ren­her­stel­ler Steiff ver­stärkt Kin­der­zim­mer au­ßer­halb Deutsch­lands er­obern. „Tra­di­tio­nell sind Steiff-Tie­re na­tur­ge­treu“, sag­te Ge­schäfts­füh­rer Da­ni­el Barth. In den USA, Ost­eu­ro­pa oder Fer­n­ost sei aber oft ei­ne co­mich­af­te und bun­te­re Äs­t­he­tik ge­fragt. Mit ers­ten der­ar­ti­gen Mo­del­len ist der Her­stel­ler auf der Spiel­wa­ren­mes­se ver­tre­ten ge­we­sen. Steiff müs­se sich auch in sol­chen Din­gen ver­su­chen, sag­te Barth. „Der Ex­zel­lenz­an­spruch gilt aber bei al­len Pro­duk­ten.“Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der Um­satz des Plüsch­tier­her­stel­lers um knapp fünf Pro­zent auf fast 42 Mil­lio­nen Eu­ro zu­ge­legt. Der Ex­port­an­teil be­trägt et­wa 50 Pro­zent. Das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men aus dem ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Gi­en­gen be­schäf­tigt tau­send Mit­ar­bei­ter – am Stamm­sitz so­wie in ei­nem Werk in Tu­ne­si­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.