Os­ram Chef re­det ak­tu­ell nicht mit Chi­ne­sen

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Der Licht-Kon­zern Os­ram ist dank gu­ter Ge­schäf­te mit LED-Chips und Au­to­be­leuch­tung mit ei­nem deut­li­chen Um­satz­plus ins Ge­schäfts­jahr ge­star­tet. Oh­ne die Lam­pen­spar­te Led­van­ce rech­net Os­ram mit ei­nem Um­satz­wachs­tum zwi­schen fünf und sie­ben Pro­zent. Der Licht­kon­zern hat­te sein tra­di­tio­nel­les Ge­schäft mit Lam­pen an den chi­ne­si­schen LED-Spe­zia­lis­ten MLS ver­kauft. Von den ins­ge­samt 14 Ge­neh­mi­gun­gen sei­en mitt­ler­wei­le zwölf er­teilt, so­dass man zu­ver­sicht­lich sei, den Ab­schluss noch vor dem En­de des lau­fen­den Ge­schäfts­jah­res hin­zu­be­kom­men, sag­te Olaf Ber­li­en. Im No­vem­ber hat­te er für Os­ram Ge­sprä­che mit An­le­gern aus Chi­na be­stä­tigt. Am Mitt­woch sag­te Ber­li­en aber nun: „Ak­tu­ell füh­re ich kei­ne Ge­sprä­che mit chi­ne­si­schen In­ves­to­ren.“(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.