Alarm in Il­ler­tis­sen: Flug­zeug muss not­lan­den

Donauwoerther Zeitung - - Bayern -

Dra­ma­ti­sche Sze­nen ha­ben sich ges­tern Abend am Him­mel über Il­ler­tis­sen (Kreis Neu-Ulm) ab­ge­spielt: Ein mo­tor­be­trie­be­nes Flug­zeug des ört­li­chen Fall­schirm­sprung­Ver­eins hat­te bei Durch­star­te­Übun­gen Tei­le sei­nes Fahr­werks ver­lo­ren und konn­te des­halb nicht nicht mehr re­gu­lär auf­set­zen. Es gab Alarm: Ein Groß­auf­ge­bot an Ret­tungs­kräf­ten wur­de zum Il­ler­tis­ser Flug­platz be­or­dert. Als der Treib­stoff der Ma­schi­ne zur Nei­ge ging, wag­te der 48-jäh­ri­ge Be­rufs­pi­lot die Lan­dung. Sie ge­lang: Der Mann konn­te die Ma­schi­ne zu Bo­den brin­gen. Er und ein eben­falls in dem Flug­zeug be­find­li­cher Flug­schü­ler blie­ben un­ver­letzt. Der Scha­den am Flug­zeug dürf­te im sechs­stel­li­gen Be­reich lie­gen, hieß es. (caj)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.